Download

Die aktuelle stabile Version ist 2.1

Freigegeben am 2. Mai 2017 (Release Notes)

Windows Mac Linux

Windows 7 oder höher


Portable Version

Ältere Versionen


macOS 10.12 oder höher
OS X 10.8–10.11
Mac OS X 10.7

Ältere Versionen
AppImage (Portabel)
Distributions Pakete
Community Pakete

BSD Pakete
(Download der Quelltexte)

Linux

AppImage

AppImages funktionieren bei den meisten Linux Distributionen und sind portabel - d.h. sie können ohne Installation und ohne root-Rechte (sudo) benutzt werden. Einfach die korrekte Version für die Architektur Ihres Prozessors herunterladen (was ist das?), Ausführbar machen und dann starten! Für mehr Informationen zur Benutzung von AppImages siehe Installation unter Linux.

Intel/AMD Architecturen: ARM Architecturen:
i686 (32-Bit) - ältere Computer
x86_64 (64->Bit) - moderne Computer
armhf (neue 32-Bit) - Telefone, Tablets, Raspberry Pi 2/3

MuseScores AppImages kommen direkt von den Entwicklern, sind also immer in der neuesten Version verfügbar.

Distributions Pakete (häufig veraltet)

Viele Distributionen liefern ein MuseScore Paket mit jeder neuen Version der Distribution. Aber, mit der Ausnahme von "Rolling Distributions" wie Arch Linux, fallen die Freigabe von neuen MuseScore Versionen selten mir der dieser Linux Distributionen zusammen, daher sind diese Pakete dort häufig veraltet.

  • Ubuntu: Suchen Sie im Ubuntu Software Center nach "musescore".
  • Mint: Suchen Sie im Software Manager nach "musescore".
  • Arch Linux: Das musescore Paket ist immer die aktuell Version von Musescore. Zum Installieren einfach als root "pacman -Sy musescore" starten und dann mit "pacman -Syu" auf aktuellem Stand halten.
  • Debian: Das Paket "musescore" kann aus dem Haupt-Repository mit der Paketverwaltungssoftware Ihrer Wahl installiert werden. Ein neueres Paket ist häufig in der "unstable" (sid) Distribution verfügbar, aber auch in den Backports.
  • Fedora: Verwenden Sie Ihre Paketverwaltungssoftware oder starten "yum install mscore" als root.
  • Mageia: Das korrekte RPM Paket mittels Mageia Control Center herunterladen.
  • PCLinuxOS: Verfügbar in den PCLinuxOS Repositories.
  • Gentoo: Verfügbar in Portage. Einfach "emerge musescore" starten.
  • Community Pakete (üblicherweise aktuell)

    Die MuseScore Community liefert möglicherweise ein aktuelleres MuseScore Paket für Ihre Distribution:

    • Ubuntu und Derivate (z.B. Mint): Das mscore-stable Ubuntu PPA hinzufügen. (Anweisungen auf jener Seite.)
    • Arch Linux User Repository: Installieren Sie den neuesten git checkout von Musescore zusammen mit der freigegeben Version gemäß den Anweisungen im Arch Linux Wiki.
    • Debian: Prüfen Sie die "unstable" (sid) Distribution, oder Sie können versuchen DEBs aus dem Ubuntu PPA manuell zu installieren.
    • openSUSE: Die neuesten RPM Pakete für openSUSE können vom multimedia:musescore2 Repositorydes Open BuildService heruntergeladen werden. Der einfachste Weg ist die Benutzung der 1-Klick Installation (Klick Sie auf "Show unstable packages").

    *BSD

    • OpenBSD: Sie können MuseScore von Packages installieren: pkg_add musescore oder von Ports: audio/mscore
    • FreeBSD: Sie können MuseScore von der Ports Collection installieren: audio/musescore
    • DragonFly BSD: Sie können MuseScore von der Ports Collection installieren: audio/musescore

    Siehe BSD Ports: https://en.wikipedia.org/wiki/FreeBSD_Ports (englisch)

    Ältere Versionen

    Alle älteren Versionen von MuseScore stehen bei SourceForge.net zum Download bereit.
    Alle älteren portablen Versionen von MuseScore für Windows stehen ebenfalls bei SourceForge.net zum Download bereit.

    Für ältere Versionen von Mac OS X

    Download 1.3 für 10.6+ 64-Bit
    Download 1.2 für 10.6+ 32-Bit Core Duo
    Download 1.1 für 10.4+ Universal

    Nicht unterstützte Versions für Windows

    • 32-Bit Version ohne SSE2: MuseScore 2.0 erforder einen Prozessor, der SSE2 unterstützt oder es stürzt beim Start ab. Wenn Ihr Prozessor SSE2 nicht unterstützt, können Sie diese Version ausprobieren. Plug-Ins funktionieren damit allerdings nicht, da diese SSE2 voraussetzen
    • 64-Bit Version: Es gibt derzeit nur zwei bekannt Gründe warum jemand diese nicht unterstützte 64-Bit Version benutzen möchte: Weil Sie einen riesigen SFZ benutzen möchten oder weil Ihr MIDI Keyboard Treiber 32-Bit nicht unterstützt. Es wird dazu selbstverständlich auch eine 64-Bit Version von Windows benötigt

    Diese Versionen sind nicht unterstützt, da ihr Build Prozess nicht im Haupt-Repository gepflegt wird, sondern von einem MuseScore Mitwirkenden, ABL, gebaut und zur Verfügung gestellt wurden, auch werden sie anders installiert, wie die Snapshots und Vorabversionen (siehe die Anweisungen hier).

    Snapshots und Vorabversionen

    Diese Versionen enthalten die neuesten Entwicklungen von MuseScore. Sie sind für Tester und fortgeschrittene Benutzer bestimmt, die mit den neuesten Leistungsmerkmalen experimentieren wollen oder die letzten Fehlerbereinigungen benötigen und Willens sind mit den Risiko der Instabilität eines unfertigen Produkts zu tragen. Eine Datei, die mit einer dieser Versionen erzeugt wurde, lässt sich möglicherweise mit einer zukünftigen Version nicht mehr öffnen. Benutzen Sie diese also auf eigenes Risiko. Bitte benachrichtigen Sie uns über Fehler, die Sie finden, im englischen (bevorzugt) oder deutschen Bugreport-Forum. Siehe auch comparison of stable, prerelease, and nightly builds (englisch).

    Builds mit "master" im Namen des Download-Paketes basieren auf dem Entwicklerzweig, der irgendwann MuseScore 3 werden wird, mit tiefgreifenden Änderungen an der Struktur des Codes, zahlreichen neuen Leistungsmerkmalen und hoher Unstabilität. Builds mit "2.2" im Namen unterscheiden sich nur leicht von der aktuellen 2.1 Version.

    Windows Mac Linux
    Windows 7 oder höher
    macOS 10.12 oder höher
    OS X 10.8–10.11
    PPA (Ubuntu, Mint, etc.)*

    AppImages (jede Linux Distribution)
    x86 32-Bit*
    x86 64-Bit
    ARMv7 oder höher*
    *Builds zur Zeit nicht aktiv

    Quelltexte

    MuseScore ist ein unter der GNU GPL lizensiertes quellenoffenes Programm.

    Mindest-System-Voraussetzungen

    Windows

    • Windows 7 oder höher. (Windows Vista und XP sollten funktionieren, werden aber von Microsoft nicht mehr unterstützt und daher von dem MuseScore Entwicklern dort nicht getestet. MuseScore funktioniert nicht auf Windows RT.)
    • CPU mit SSE2 Unterstützung (alle Prozessoren seit 2006), aber siehe auch oben
    • 125 MB Festplattenspeicher
    • Eine Bildschirmauflösung von 1024 x 600 Pixeln

    Mac

    • macOS 10.12+, OS X 10.8–10.11, Mac OS X 10.7
    • Eine Bildschirmauflösung von 1024 x 600 Pixeln
    Inhalt abgleichen