Notenköpfe

    Es gibt eine Reihe von alternativen Notenköpfen (neben dem "normalen), die über die Palette Notenköpfe im erweiterten Workspace oder über den Inspektor ausgewählt werden können (siehe auch "Ändern der Notenkopf-Gruppe" weiter unten).

    Hinweis: Das Design eines Notenkopfes kann von dem Musikfont abhängen, das ausgewählt ist (Emmentaler, Gonville or Bravura).
    In der Palette wird das Design einer halben Note im Bravura-Font angezeigt.

    Notenköpfe

    MuseScore unterstützt folgende Notenkopfformate

    • Normal: Standard Notenkopf
    • Kreuz (Geisternote): wird in der Perkussionsnotation für Becken genutzt. Bei Saiteninstrumenten (z.B. Gitarre) zur Anzeige, dass der Ton gedämpft gespielt werden soll.
    • Raute: zur Anzeige von "harmonischen" Noten bei Instrumenten wie Gitarre, Violine etc.
    • Schräger: zur Notation von rhythmischen Instrumenten
    • Dreieck: zur Notation von rhythmischen Instrumenten
    • Formnoten: Do, Re, Mi, Fa, Sol, La, Ti
    • Kreuzkreis: zur Notation von rhythmischen Instrumenten
    • Alternative Brevis: wird in alten Notensätzen verwendet
    • Klammern: auswählte Note wird eingeklammert

    Ändern der Notenkopf-Gruppe

    Zum Ändern einer Gruppe von Notenköpfen gibt es folgende Möglichkeiten:

    • Auswahl einer oder mehrere Noten und dann Doppelklick auf einen Notenkopf aus der Palette
    • Drag-and-drop eines Notenkopfes aus der Palette auf eine Note in Notensatz
    • Auswahl einer oder mehrere Noten und dann Änderung über den Inspekteur durch Selektion aus der Drop-down Liste unter Note → Notenkopfgruppe (wird nicht für Percussionsnotation unterstützt).

    Ändern des Notenkopf-Typs

    Unter bestimmten Umständen kann es notwendig sein, den Notenkopf unabhängig von seiner tatsächlichen Länge zu ändern:

    1. Selektion von einer oder mehreren Noten
    2. Auswahl einer der folgenden Optionen im Inspekteur unter Note → Notenkopftyp:
      • Autom.: Automatisch, der Notenkopf entspricht der tatsächlichen Dauer
      • Ganz: ganzer Notenkopf, unabhängig von der tatsächlichen Dauer
      • Halb: halber Notenkopf, unabhängig von der tatsächlichen Dauer
      • Viertel: viertel Notenkopf, unabhängig von der tatsächlichen Dauer
      • Brevis: Brevis Notenkopf, unabhängig von der tatsächlichen Dauer

    Gemeinsame Notenköpfe

    In klassischer- und Fingerstyle-Gitarrenmusik ist es üblich, Noten, die zwei unterschiedlichen Stimmen entstammen, sich aber auf der gleichen Tonhöhe treffen, durch nur einen Notenkopf mit zwei Hälsen darzustellen. MuseScore ermöglicht dies per Voreinstellung, wenn beide oder keine der beiden Noten den Wert einer Viertelnote (oder kürzer) hat, und wenn beide oder keine der beiden Noten punktiert sind:

    Gemeinsame schwarze nicht-punktierte Notenköpfe

    Im Fall, dass nur ein der beiden Noten punktiert und/oder einen höheren Notenwert als eine Viertelnote hat (z.B. punktierte Achtel, punktierte Viertel, halbe Note, punktierte halbe Note), wird das von MuseScore so dargestellt:

    Nichtgemeinsame Notenköpfe

    Diese Darstellung kann leicht überschrieben werden, indem man auf den kleineren Notenwert klickt und ihn so markiert und dann mittels der Taste V oder durch deaktivieren der Option „Sichtbar“ im Inspekteur unsichtbar macht. Eine weitere Möglichkeit ist, den Notenkopftyp in den längeren Notenwert umzuwandeln (ändern Sie im Inspekteur unter „Noten“ den Wert von „Autom.“ auf „Halbe“).

    Gemeinsame Notenköpfe

    Solche gemeinsamen Notenköpfe werden in einer verlinkten Tabulatur zumeist in zwei getrennte Zeichen aufgeteilt. Um das zu ändern, können Sie einfach eins der beiden Zeichen wie oben beschrieben über die Taste V oder durch deaktivieren der Option „Sichtbar“ im Inspekteur unsichtbar machen.