Taktarten

Diese Übersetzung ist veraltet, siehe die englische Version als Referenz: Time signatures

    Taktarten stehen in der Palette (Taste: F9) zur Verfügung (siehe Palette für weitere Informationen im Umgang mit Paletten in MuseScore).

    Taktartenalette

    Eine Taktart in die Partitur einfügen

    Taktart einfügen

    • Klicken Sie auf eine Taktart in der Palette und ziehen Sie sie auf eine freie Stelle eines Taktes.
    • Wählen Sie einen Takt aus und doppelklicken Sie dann auf das Taktartsymbol der Palette.
    • Wählen Sie irgendeine Note oder Pause und doppelklicken Sie dann auf das Taktartsymbol der Palette.

    Die Taktart erscheint dann am Beginn des ausgewählten Taktes.

    Taktart ersetzen

    • Klicken Sie auf eine Taktart in der Palette und ziehen Sie sie auf die vorhandene Taktart.
    • Wählen Sie das vorhandene Taktartsymbol aus und doppelklicken Sie dann auf das (neue) Taktartsymbol der Palette.

    Eigene Taktarten erstellen

    Wenn Sie eine Taktart benötigen, die nicht in der Palette enthalten ist, öffnen Sie in der Gesamtpalette direkt die Einstellung für die Taktarten (Umschalt+T), um eine eigene Taktart zu erzeugen. Sie können sowohl den Zähler, als auch den Nenner im Taktart erstellen Panel durch Drücken von Hinzufügen editieren. Wenn Sie das getan haben, ziehen Sie einfach die (neue) Taktart per Drag-und-Drop an die Stelle der Partitur, wo sie hin soll. Beachten Sie, dass das neue Zeichen nicht in der Palette Taktarten erscheinen wird. Wenn Sie es dauerhaft dort integrieren möchten lesen Sie bitte Benutzerdefinierte Palette.

    Balken-Voreinstellung ändern

    Um die Balkenvoreinstellung zu ändern können Sie einfach auf die Noten klicken, bei denen die Balken geändert werden soll.

    Ein Beispiel: per Voreinstellung sind bei einem 5/8-Takt jeweils drei und zwei Achtel (3+2) mit einem Balken verbunden. Sie können nun die dritte und dann die vierte Note anklicken um die Balkung auf 2 + 3 zu ändern. Vergessen Sie nicht, das auch für die anderen zwei Unterteilungen zu machen. Um die dritte Note zu ändern, ziehen Sie ein entsprechendes Symbol auf die betreffende Note. In diesem Beispiel wurde das Symbol „Balkenanfang“ auf die 9. Note und die 16tel-Unterteilung auf die 13. Note gezogen.

    Dialog: Eigenschaften Taktart mit veränderten Balkeneinstellungen

    Taktart entfernen

    Nicht mehr benötigte Taktarten können entfernt werden, indem man in der obigen Dialogbox per Rechtsklick die Option „Löschen“ auswählt.

    Gemischte Taktarten

    In den meisten Fällen müssen Sie lediglich den Zähler der Taktartangabe ändern. Die gemischten Taktarten sind für die Fälle vorgesehen, in denen im Zähler mehrere unterschiedliche, durch ein + getrennte Zahlen stehen Gemischte Taktarten.

    Neue Taktart erstellen

    Von der Taktart abweichende Länge: Auftakte und Kadenzen

    Es gibt Fälle, in denen die aktuelle Länge des Taktes von der voreingestellten übergeordneten Taktart abweichen. Auftakte und Kadenzen sind ein häufiges Beispiel dafür. Um die aktuelle Länge des Taktes zu verändern, ohne eine andere Taktart anzuzeigen, siehe Eigenschaften Takt: Taktlänge.

    Lokale Taktarten

    Taktarten können in verschiedenen Notenzeilen unterschiedlich sein. Ein Beispiel dazu ist die 26.Variation aus J.S.Bachs Goldberg Variationen:

    Bach's 26. Goldberg Variation

    In MuseScore gibt es das Konzept der übergeordneten Taktart, sowie einer aktuellen, davon abweichenden Taktart. Um die übergeordnete Taktart zu ändern ziehen Sie einfach ein Taktartsymbol aus der Palette auf die zu ändernde Notenzeile. In der übergeordneten Taktart werden die Schläge gezählt (wie in der Statuszeile zu sehen), was wiederum der Bezugswert für Tempoeinstellungen ist. Die übergeordnete Taktart gilt für alle Notenzeilen und ist normalerweise identisch mit der aktuellen Taktart.

    Die aktuelle Taktart wird im Taktarten-Dialog eingestellt, und kann von der gültigen übergeordneten Taktart abweichen (Rechte Hand 18/16tel im Beispiel).

    Dialog: Eigenschaften Taktart

    Die Textangabe der Taktart kann unabhängig von aktuellen Werten editiert werden.

    Eine lokale Taktart wird dadurch gesetzt, dass man ein Taktartsymbol anklickt und dabei die Strg-Taste (Mac: Cmd) drückt. Die lokale Taktart kann nur für eine Notenzeile gesetzt werden. Eine übergeordnete Taktart erstreckt sich über alle Notenzeilen.

    Taktart ändern und unterbrechen

    Mehrtaktpausen werden unterbrochen, wenn ein Taktartwechsel darin vorkommt. Ebenso ruft ein Abschnittsumbruch eine Wiederholungs-Taktangabe am Ende des vorherigen Taktes hervor.

    Siehe auch