Bindebögen

Ein Bindebogen ist eine gebogene Linie zwischen zwei oder mehr Noten. Damit wird ausgedrückt, dass diese Noten ohne Unterbrechung gespielt werden sollen. Wenn Sie zwei Noten mit gleicher Tonhöhe verbinden möchten, sehen Sie bitte unter dem Stichwort Haltebögen nach.

Ein Bindebogen kann mit der Linien-Palette erstellt werden, folgende Methoden sind jedoch empfehlenswert:

Erste Möglichkeit

  1. Verlassen Sie den Noteneingabe-Modus und markieren Sie die erste Note, die Sie in den Bindebogen einbeziehen möchten:
    Erste Note ausgewählt
  2. S erzeugt einen Bindebogen:
    Bindebogen zur nächsten Note
  3. Umschalt+ bewegt den Bindebogen zur nächsten Note:
    Drei-Noten-Bindebogen
  4. X Kehrt die Richtung des Bindebogens um:
    Bindbogen über den Notenhälsen
  5. Esc beendet den Bearbeitungsmodus:
    Bindebogen nicht mehr im Bearbeitungsmodus

Zweite Methode

  1. Verlassen Sie den Noteneingabe -Modus.
  2. Markieren die erste Note, bei der Sie mit dem Bindebogen beginnen möchten.
  3. Drücken Sie Strg ( auf dem Mac) und wählen Sie die letzte Note aus, die Sie in den Bindebogen einbeziehen mächten.
  4. Drücken Sie die Taste S.

Anmerkung: Wenn Sie mit der Umschalt-Taste die letzte Note auswählen, wird der Bindebogen zu allen Stimmen in der Auswahl nach Schritt 4 hinzugefügt.

Dritte Methode

  1. Um einen Bindebogen bereits während der Noteneingabe zu erzeugen, fügen Sie zunächst eine neue Note ein.
  2. Drücken Sie S, um die folgenden Noten mit einem Bindebogen zu versehen.
  3. Fügen Sie weitere Noten ein.
  4. Drücken Sie erneut die Taste S, um die Bindebogen-Funktion zu beenden.

Bearbeiten

Um Größe und Form eines bereits vorhandenen Bindebogens nachträglich zu verändern, können Sie diesen mit einem Doppelklick auf den Bindebogen in den Bearbeitungsmodus versetzen (oder verwenden Sie Strg+E oder Rechtsklick und wählen Sie "Element bearbeiten").
Die zwei äußeren Anfasser (quadratische Kästchen, die mit blauen Linien verbunden sind - dargestellt in den obigen Abbildungen 2-4) markieren dabei den Anfang bzw. das Ende des Bindebogens, während über die drei inneren Kästchen auf dem Bogen die Kontur des Bogens verändert werden kann. Der mittlere Anfasser auf der geraden Linie wird verwendet, die Position des ganzen Bindebogens hoch/runter/links/rechts zu verschieben. Die Tab-Taste kann verwendet werden, um von Anfasser zu Anfasser zu springen.

Für Feinkorrekturen klicken Sie auf einen der Anfasser und bewegen Sie diesen mit den Pfeiltasten der Tastatur. Größere Korrekturen können durch Ziehen der Anfasser mit einer Computermaus oder anderen Eingabegeräte bewerkstelligt werden (oder verwenden Sie Strg+Pfeiltasten.

Folgende Tastenkürzel können verwendet werden, den linken bzw. rechten Anfasser von Note zu Note zu bewegen:

  • Umschalt+ um sich zur nächten Note zu bewegen
  • Umschalt+ um sich zur vorhergehenden Note zu bewegen
  • Umschalt+ um sich zu einer niedrigeren Stimme zu bewegen (Stimme 2 zu Stimme 1 etc.)
  • Umschalt+ um sich zu einer höheren Stimme zu bewegen (Stimme 1 zu Stimme 2 etc.)

Ein Bindebogen kann sich auch über mehrere Systeme oder sogar Seiten erstrecken. Anfang und Ende des Bindebogens sind jeweils an einer Note, einem Akkord bzw. einer Pause verankert. Werden die Noten aufgrund einer Änderung im Layout, einer Dehnung oder im Stil neu positioniert, bewegt sich auch der Bogen mit bzw. passt sich in seiner Größe an.

Das folgende Beispiel zeigt einen Bindebogen, der sich von der unteren Notenzeilen eines Systems (mit Bassschlüssel) auf die obere Notenzeilen (mit Violinschlüssel) erstreckt.
Markieren Sie dazu mit der Maus die erste Note, die mit einem Bindebogen versehen werden soll, halten Sie die Taste Strg (bzw. auf dem Mac) und markieren Sie die letzte Note, die mit diesem Bindebogen verbunden werden soll und drücken anschließend die Taste S, um den Bindebogen einzufügen.

Bindebogen über Notenzeilen hinweg

X ändert die Richtung des Bindebogens.

Gepunktete/gestrichelte Bögen

Gepunktete oder gestrichelte Bögen werden manchmal in Notenblättern verwendet, wenn die Bindung von Noten bei verschiedenen Strophen variiert.
Gepunktete/gestrichelte Bindebogen werden auch verwendet, um die Vorschläge (Änderungswünsche) eines Dirigenten zu verdeutlichen/kennzeichnen (im Gegensatz zu den Kennzeichnungen der ursprünglichen, originalen, Beschriftungen/Anmerkungen des Komponisten).

Um einen vorhandenen Bindebogen in einen gepunkteten oder gestrichelten Bindebogen zu ändern, markieren Sie diesen, starten den Inspekteur über die Taste (F8) und ändern dort Linienart von Durchgehend zu Gepunktet oder Gestrichelt.

Siehe auch

Gibt es noch Fragen? Poste im Forum.