Werkzeuge

    Einige Werkzeuge sind inzwischen weiter entwickelt worden. Diese sind zu finden unter BearbeitenWerkzeuge

    Zeilenumbrüche zufügen/bearbeiten

    Dieses Werkzeug fügt automatisch Zeilenumbrüche hinzu oder entfernt sie:

    • Zeilenumbrüche zufügen
      • alle X Takte
      • am Ende jedes Systems hinzufügen
    • Zeilenumbrüche entfernen
      • vorhandene Zeilenumbrüche entfernen

    Dieser Befehl wirkt sich auf die ausgewählten Takte aus, oder wenn keine Takte ausgewählt sind, auf die ganze Partitur.

    • Wählen Sie die Takte aus, auf die dieses Werkzeug angewandt werden soll
    • BearbeitenWerkzeugeZeilenumbrüche hinzufügen/entfernen...

      Add/Remove Line Breaks

    • Drücken Sie OK.

    Verteilen / Sammeln

    Diese Befehle ermöglichen es, eine Serie von Akkorden in einzelne melodische Linien (Stimmen) auf mehrere Notenzeilen zu verteilen, oder umgekehrt einzelne Stimmen in eine Folge von Akkorden in eine Notenzeile zu vereinigen. Dieses Werkzeug ist für die Verwendung mit Akkorden vorgesehen, nicht für mehreren Stimmen, diese können mit dem Auswahlfilter einzeln von einer Notenzeile zur anderen ausgeschnitten und eingefügt werden.

    Verteilen

    Wählen Sie einen Bereich aus. Dessen „Quell“-System sollte Akkorde mit unterschiedlichen Noten enthalten. Drücken Sie dann BearbeitenWerkzeugeVerteilen. Die oberste Note eines jeden Akkordes bleibt wo sie ist und die tieferen Noten werden in neue Notenzeilen unterhalb der „Quell“-Notenzeile verteilt.

    Wenn Ihre Auswahl nur eine Notenzeile umfasst, wird MuseScore so viele Notenzeilen verwenden, wie der größte Akkord an Noten hat. Z.B.: ist der größte Akkord vierstimmig wird der Befehl „Verteilen“ drei neue Notenzeilen hinzufügen, das „Quell“-System plus drei Notenzeilen darunter.

    Wenn Ihre Auswahl mehrere Notenzeilen betrifft, wird diese Auswahl selber betrachtet als der Ziel-Bereich, und die oberste Notenzeile System wird als „Quell“-Notenzeile betrachtet. MuseScore wird die tiefste(n) Note(n) eines jeden Akkordes entfernen, der mehr Stimmen hat, als Notenzeilen innerhalb der Auswahl vorhanden sind.

    Wenn ein vorhandener Akkord weniger Noten hat als Notenzeilen vorhanden sind, werden einigen Noten verdoppelt, so dass nach der Aktion jede Notenzeile eine Note erhält.

    Achtung: beachten Sie, dass, wenn Ihr ausgewählter Bereich unvollständige Takte (Auftakte, etc.) enthält, diese automatisch in einen ganzen (vollständigen) Takt umgewandelt werden. Zurzeit ist es noch nicht möglich unvollständige Takte zu verteilen.

    Sammeln

    Wählen Sie einen Taktbereich aus, dessen Notenzeilen überwiegend die gleiche rhythmische Struktur haben und drücken Sie BearbeitenWerkzeugeSammeln. MuseScore sammelt dann die Inhalte der einzelnen Notenzeilen als Akkorde in die oberste Notenzeile - es geschieht das Gegenteil der Funktion „Verteilen“. Es gibt einen Sonderfall, wenn Sie nur eine einzige Notenzeile auswählen. MuseScore wird prinzipiell genauso vorgehen, aber es kombiniert die Inhalte der verschiedenen Stimmen zu Akkorden in der ersten Notenzeile.

    Mit Schrägstrichen füllen

    Dieser Befehl füllt den ausgewählte Bereich mit Schrägstrichen, einen pro Schlag. Für jeden Takt (oder Teiltakt) der Auswahl füllte dieser Befehl die erste leere Stimme mit Schrägstrichen. Wenn alle 4 Stimmen Noten enthalten, wird Stimme 1 mit Schrägstrichen gefüllt und bestehende Noten überschrieben. In den Stimmen 1 und 2 werden die Schrägstriche auf der Mittellinie der Notenzeile positioniert, in den Stimmen 3 und 4 erscheinen sie klein und über bzw. unter der Notenzeile. Die Schrägstriche können weder transponiert noch wiedergegeben werden.

    Slash notation

    Rhythmische „Slash“ Notation umschalten

    Dieser Befehl wandelt die ausgewählten Noten in rhythmische „Slash“-Notation um: die runden Notenköpfe werden zu Schrägstrichen (oder umgekehrt). Auch diese Noten können weder transponiert noch abgespielt werden. Noten aus der ersten oder zweiten Stimme werden auf der mittleren Linie des Systems verankert.

    Rhythmic slash notation

    Noten der dritten oder vierten Stimme werden über oder unter der Notenzeile verankert und werden als kleine Noten mit Schrägstrichen als Notenköpfe angezeigt. Es kann hilfreich sein, den Auswahlfilter zu verwenden, um die Noten der Stimmen 1 und 2 vor der Anwendung des Befehls von der Auswahl auszuschließen, denn dann sind nur die Noten der Stimmen 3 und 4 von der Prozedur betroffen.

    Akzent Notation

    In Schlagwerk-Notenzeilen werden die Notenköpfe in Stimme 3 und 4 nicht zu kleinen Schrägstrichen sondern zu kleinen Notenköpfen über oder unter der Notenzeile.

    Rhythmische Slash Notation - Schlagwerk

    Übungsmarken neu sortieren

    Dieser Befehl ordnet die Übungsmarken neu innerhalb eines ausgewählten Bereichs:

    1. Übungsmarke zufügen
    2. Wählen Sie einen Bereich
    3. BearbeitenWerkzeugeÜbungsmarken neu sortieren

    MuseScore ermittelt automatisch die sich aus der ersten Übungsmarke ergebende Reihenfolge, und ändert alle folgenden entsprechend um.

    Die Reihenfolge kann sein:

    • a, b, c,
    • A, B, C,
    • einfache numerische Folge - 1, 2, 3,
    • numerische Folge entsprechend der Taktnummerierung

    Liedtext ins Klemmbrett kopieren

    Seit Version 2.0.3 kopiert diese Kommando alle Liedtexte der Partitur ins Klemmbrett, sodass sie in ein anderes Dokument eingefügt werden können.

    Siehe auch