Midi für Piano - linke und rechte Hand

• Dez 19, 2012 - 10:31

Hallo,
kann man aus den Noten eine Midi-Datei erstellen, die dann auf meinem Yamaha Clavinova für jede Hand einzeln abspielbar ist? Das Gerät kann das, aber meine Midi-Datei, die ich erzeuge, lässt sich offensichtlich nicht in links und rechts trennen. Was kann ich tun? Danke
ms4444


Comments

Moin,
ob das geht, kann ich dir leider auch nicht sagen. Ich würde an deiner Stelle einfach mal eine Midi-Datei bei der das geht mit musescore öffnen und dann mal nachsehen, ob das dort irgendwo was anders eingestellt ist als bei "normalen" Dateien.

Antwort auf von Kieler83

Danke erst einmal für den Hinweis, aber an der funktionierenden Datei sehe ich in MuseScore nichts besonderes. Ich versuche gerade, das Midi-Format zu verstehen, ist aber nicht ganz einfach. Auf jeden Fall muss man die rechte Hand auf "Kanal 1" ausgeben und die linke auf "Kanal 2". Das ist dann eine entsprechende Markierung in den jeweiligen MIdi-Daten. Jetzt bin ich mir noch nicht sicher, ob das MuseScore so macht ...? Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen. Danke erst einmal.

Antwort auf von ms4444

Hallo,

habe mir die von MuseScore erzeugte MIDI-Datei näher angesehen. Dort finde ich u.a. ein MIDI-Kommando
83x 5Fx 3Ex 00x 01x 45x 50x
das den Ton D (3Ex) abschalten (00x) und den Ton A (45x) einschalten (50x) soll. Laut Protokoll soll am Anfang das Kommando (83x) stehen, worin der Kanal (3x) enthalten ist. Wieso wird hier der Kanal 3 in die MIDI-Datei geschrieben, wo ich doch nur Pianonoten auf sehr einfache Weise erzeuge, also normalerweise für die Kanäle 0 und 1? Oder verstehe ich da etwas falsch?

Mir ist klar, dass ich hier sehr tief in die Daten einsteige, aber ich versuche das zu verstehen, um ggf. einmal, wie anfangs beschrieben, die linke und die rechte Hand getrennt auf meinem E-Piano spielen zu lassen.

Danke für jeden Tipp dazu!
ms4444

Antwort auf von ms4444

Hallo,

habe es gefunden, es geht um das MIDI-Kommando 90x, also "Note an". MuseScore gibt dabei offensichtlich für die linke und rechte Hand am Piano gleichermaßen die 90x aus, also jeweils den Kanal 0. Wenn man in der erzeugten MIDI-Datei die Noten für die linke Hand sucht und das dazugehörige Kommando in der Datei manuell auf 91x (Kanal 1) ändert, was ansonsten niemand bemerkt, dann klappt es.

Vielleicht kann man das im nächsten Release ändern, wäre toll ;-)

ms4444

Antwort auf von kasiman1

Hallo,
Vergiß das mit Midi bearbeiten. Man könnte zwar mit entspr. Tools eine"Splitnote" festlegen, die Noten ab z.B. c' nach Kanal 1 leitet und darunter nach Kanal 2 - aber was machst Du, wenn z.B d' im Bass notiert ist?
Ergo lege eine zweite Notenzeile an, kopiere da die Bassnoten rein und löschen die in der anderen Notenzeile und exportiere rechte und linke Hand getrennt.
Wenn Du das öfters hast, dann lege gleich eine Notenzeile für die rechte und eine Notenzeile für die linke Hand an und verbinde sie optisch mit Klammer. Damit hast Du zwei getrennte Instrumente die wiederum auch zwei verschiedene Midikanäle ergeben.
Grüße
Tux

"Was kann ich tun?"

Ein pragmatischer Ansatz könnte sein:
* Datei 2-mal kopieren
* in jeder die entsprechende Stimme löschen
* 2 MIDI Dateien erzeugen

Kann das Yamaha Clavinova etwas damit anfangen?

Antwort auf von MS-SPO

Hallo,
Kommt drauf an, was Du tun willst. Wenn Du nur die rechte Hand oder die linke Hand abspielen willst, wäre das eine Möglichkeit. Wobei man darauf achten sollte, das sie den gleichen Midikanal haben (sonst mußt Du evtl. am Zielgerät immer was umstellen).
Wenn Du während des Abspielens die Lautstärkeverhältnisse (bis stumm) zueinander verändern willst, sollte linke und rechte Hand in einer Datei mit unterschiedlichen Midikanälen vorhanden sein. Aber inwieweit das am Zielgerät geht, kann Dir das Handbuch Deines Gerätes verraten.
Falls Du Dein externes Gerät direkt aus Musescore ansteuern willst, sollte da linke und rechte Hand in zwei Notenzeilen vorliegen, wobei die obere Kanal X und die darunter Kanal X+1 ist (X ist bei 2 Notenzeilen 1).
Wie so etwas in einer Musescore-Datei ausehen kann, habe ich mal als Screenshot bzw. direkt als .mscz-Datei angehängt. Nur die Notenzeilenbezeichnung bekomme ich nicht ordentlich hin.
Was am Yamaha Clavinova Midi-technisch machbar ist, mußt Du Dir im Handbuch erlesen oder evtl. durch die Suchmaschine Deiner Wahl ergründen.
Ansonsten Guten Rutsch
Grüße
Tux

Anhang Größe
Piano_2NZ-Midi.png 317.7 KB
Klavier_ueber_Midi.mscz 16.82 KB

Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.