Wiederholung funktioniert nicht -warum

• Apr 29, 2017 - 12:29

Wieder mal eine Frage an die "Gurus" von Musescore:Bei dem Stück im Anhang wird im Takt 105 nicht wieder zurück zu Takt 74 gesprungen, was mir unerklärlich ist, weil m.E.der Widerholungszähler korrekt eingestellt ist.
Ein weiteres Problem ist die Frage, wie ich es bewerkstelligen kann, dass nach der Marke D.C. al Fine am Ende des Stücks Takt 36 in der Wiederholung angesprungen und der letzte Takt ist.

Vielleicht noch einmal zum besseren Verständnis des gesamten Ablaufs:
Takt 1 bis Takt 33 dann (Wiederholung) Rücksprung zu
Takt 2 bis Takt 35 dann Takte 36 u 37 überspringen und weiter
Takt 38 bis Takt 69 und bei D.S. al Fine Rückssprung zu
Takt 2 bis Takt 33 dann weiter zum Trio
Takt 70 bis Takt 105 dann Rücksprung (Wiederholung) zu
Takt 74 bis Takt 105 und dann bei D.C. al Fine zum Segno-Zeichen in Takt 2 und
Takt 2 bis Takt 31 und dann in die dritte Klammer
Ende

Also ganz schon kompliziert?!?
Gibt es für diesen speziellen Fall eine Lösung?

Anhang Größe
Spatzengezwitscher.mscz 114.74 KB

Comments

MuseScore ist schlicht und einfach überfordert bei den ganzen Wiederholungen, dal Segno, da Capo...

Schon allein deshalb, dass "d.s." bei der Wiederholung keine erste Volta mitspielt (wie es normalerweise auch nicht üblich ist). Insofern müsstest du anstattdessen Takt 2 bis 33 nach Takt 69 nochmal neu eingeben. Dann Trio (dann sollte es dort auch mit den Wiederholungen funktionieren).
Dann D.S. al Coda, Segnozeichen im Takt 2, "to coda" im Takt 31.
Wenn Takt 36 und 37 nur zum Schluss gespielt werden soll, funktioniert es auch nur am Ende der Partitur, also diese als Takte 108 und 109 (oder entsprechend später eben ans Ende) eingeben und über Takt 108 das Coda-Zeichen.

Ich hoffe, ich habe deinen Ablaufplan halbwegs verstanden.

Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.