gescannte Triolen werden als Achtel erkannt

• Okt 19, 2019 - 13:33

Ich will meine Zettelwirtschaft digitalisieren und bearbeiten.
Zum Digitalisieren nehme ich das iPad mit "Noten Scanner" und exportiere als Music xml, das klappt erstaunlich gut.

Dann will ich in Muse Score nachbearbeiten, weil Artikulationszeichen, Dynamikzeichen und Triolen nicht erkannt werden.

Problem:
gescannte Triolen werden als Achtel erkannt... und dann habe ich in einem Takt 3 normale Viertel, und dann kommen drei gebundene Achtel.
Muse Score erkennt einen9/8 Takt.

Ich möchte Muse Score sagen, dass die letzten drei "Achtel" eigentlich eine Vierteltriole sind, aber sobald ich dieTakteigenschaften auf 4/4 umstelle kommen abenteuerliche Sachen heraus.

Bisher behelfe ich mir mit "Takt löschen, alle Noten nochmal von Hand eingeben", aber das sollte doch eleganter gehen, oder?

Anhang Größe
keine Triolen erkannt.png 8.1 KB

Comments

MuseScore zeigt halt das an, was in der Musicxml-Datei steht ;-). Somit ist händige Arbeit schon vonnöten. Ein automatisches Umwandeln von drei Achteln in ein Triole mit Viertel Notenwert ist nicht möglich. Vielleicht hilft es, entweder per Rechtsklick->Eigenschaften Takt... die Taktlänge zu korrigieren oder den Einfüge (timewise)-Noteneingabemodus zu nutzen, so dass du nur die Triolen neu eingeben musst und nicht den ganzen Takt.

Eine andere Möglichkeit wäre, eine neue Datei erstellen, die Neue und der importierte Scan nebeneinander anzeigen, die korrekten Teile rüberkopieren und das Falsche richtig in die neue Datei eingeben.
Da gibt es keine Probleme mit Taktwechsel und Verschiebungen. Ist m.M.n. die einfachste und sicherste Variante.

Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.