Was gibt's Neues in MuseScore 2

MuseScore 2 ist eine wahrhaft bahnbrechende Version! Es ist die erste große neue Version von MuseScore seit 1.0 vor über vier Jahren und es enthält tonnenweise neue Leistungsmerkmale und Verbesserungen, die im Laufe dieser Zeit von Benutzern angefragt wurden.
Eine Liste der größeren Änderungen ist in den Release Notes für MuseScore 2.0 zu finden.

Hauptfenster

Benutzeroberfläche

MuseScore 2 hat die leicht zu bedienende Oberfläche der vorigen Version behalten, diese aber mit einer Anzahl bedeutender Verbesserungen versehen, einschließlich des brandneuen Start Centers, um Partitur Suche und Erstellung zu vereinfachen, ein Inspekteur Fenster für einfachen Zugang zu den Eigenschaften einzelner Noten und anderer Elemente und anpassbare Paletten um die von Ihnen meist-genutzten Partitur Symbole zusammen gruppieren zu können.
Kontinuierliche Ansicht
MuseScore 2 stellt jetzt auch eine neue kontinuierliche Ansicht zur Verfügung, die es erlaubt Noten einzugeben, ohne von Zeilen- oder Seitenumbrüchen unterbrochen zu werden.

Bearbeitungswerkzeuge

verbundene Auszüge MuseScore 2 bekam einige mächtige Bearbeitungswerkzeuge hinzu. Eins der wichtigsten ist verbundene Auszüge, welches nicht nur erlaubt, dass Auszüge Ihrer Ensemble Partitur als Teil dieser zu speichern, sondern auch verbunden zu bleiben, d.h. Änderungen in der Partitur finden automatisch auch in den Auszügen statt und umgekehrt.
Akkord Symbole Weitere neue Bearbeitungsfunktionen schließendynamische Text Stile ein, welches erlaubt die Formatierung von Text vor oder während der Eingabe in ihre Partitur zu beeinflussen, eine Klaviatur für die Noteneingabe, einen smarten Akkordsymbol Parser für eine wesentlich größere Flexibilität bei der Eingabe und Darstellung von Akkordsymbolen, einenAuswahlfilter für mehr Kontrolle über Copy und Paste, einen 'Repitch' Modus, um die Tonhöhen unter Beibehaltung des Rhythmus zu ändern , Explode und Implode Kommandos, um dass Schreiben für mehrere Instrumente zu vereinfachen, Kommando zum Takt aufspalten und vereinigen, um Sie von den Einschränkungen von Taktarten zu befreien, Alben, um mehrere Partituren zu einem einzelnen größeren Werk zusammenzuführen und vieles andere mehr.

Neue Notationsstile und -elemente

Tablature, Slash Notation, Griffbrett Diagramme Eines der größeren neuen Leistungsmerkmale von MuseScore 2 ist die Unterstützung für eine Reihe verschiedener Tablatur Notationen - konzipiert um Jedermanns Bedürfnisse, vom Rock Gitarristen über Mandolinisten zum Lautisten eines Renaissance Ensembles. MuseScore 2 unterstützt auch Slash Notation und Rhythmische Slash Notation, Piano Pedal Markierungen, Gitarren Griffbrett Diagramme, Falls, Bends, General Bass, Dudelsack Verzierungen und ein Vielzahl von Symbolen aus dem Open Source Zeichensatz Bravura.

Verbessertes Layout

improved layout A significant effort went into improving basic score layout, so scores look better right out of the box and require less manual adjustment than in previous versions. Length and position of ties, accidental stacking, beam grouping, handling of collisions between notes in different voices, default height for a number of markings - all of these and more are much improved over previous versions, and indeed over rival commercial scoring programs.

Verbesserte Wiedergabe

Crescendo/Decrescendo Wiedergabe MuseScore 2 beinhaltet den FluidR3 SoundFont für eine realistischere Darbietung von Instrumenten, sowie eine Anzahl weiterer Wiedergabe-Verbesserungen einschließlich Iinstrumentenwechstl mitten in der Partitur, neue flexible Swing Einstellungen und Interpretation von mehr Symbolen wie Crescendo, Fermate, Tremolo/Rolls, Mordents und Tempo Angaben. MuseScore 2 stellt auch ein Metronom und Schleifenkontrolle zu Übungszwecken zur Verfügung und es bietet verbesserte JACK Unterstützung für die Interoperabilität mit anderen Programmen.

Im- und Export Verbesserungen

Zusätzlich zum stark verbesserten MusicXML- und MIDI-Import und -Export, MuseScore 2 kann jetzt auch Guitar Pro Dateien importieren und gibt Ihnen dadurch Zugriff auf viele Partituren die Online in diesem Format verfügbar sind.
MIDI-Import
Schnappschuss-Modus MuseScore 2 kann auch ins MP3 Format exportieren und erlaubt es einen Bereich zu definieren und diesen als Schnappschuss für die Verwendung in Texten und anderen Dokumenten zu verwenden.

Barrierefreiheit

MuseScore 2 hat eine nennenswerte Anzahl neuer Möglichkeiten zur Barrierefreiheit. Es unterstützt den NVDA Bildschirmleser sofort und kann auch für JAWS eingerichtet werden. Menus, Dialoge, Werkzeugleisten und Partitur Navigation wurden Bildschirmleser- und Tastaturfreundlich gemacht, um MuseScore zu ermöglichen als interaktive “sprechended Partitur” zu arbeiten. Währen das Bearbeiten von Partituren noch nicht vollständig barrierefrei ist, wird daran gearbeitet dies für zukünftige Versionen von MuseScore zu verbessern, so dass blinde Musiker die gleichen Möglichkeiten haben werden wunderschöne gedruckte Partituren zu erstellen, wie die Sehenden.

Dokumentation und Internationalisierung

MuseScore 2 enthält ein umfangreiches Online Handbuch, verfügbar in HTML und als PDF, sowie als Kontext-sensitive Online Hilfe über die F1 Taste. Diese kann Inhalte aus dem Handbuch und weiteren Quellen liefern. Die MuseScore 2 Benutzeroberfläche selbst wurde ganz oder teilweise in über 50 Sprachen übersetzt, mit Updates über's Web, um sicherzustellen, dass Sie stets Zugang zu den neuesten Übersetzungen haben.