Mischpult

Updated 3 Monaten ago

    Mit dem Mischpult können Sie die Instrumentenklänge ändern, die Lautstärke und das Stimmenverhältnis einstellen und andere Anpassungen an der Wiedergabe für jedes Notensystem vornehmen.

    Das Mischpult öffnen

    Um den Mixer ein-/auszublenden, verwenden Sie eine der folgenden Möglichkeiten:

    • Drücken Sie F10 (Mac: Fn+F10).
    • Wählen Sie im Hauptmenü AnsichgtMischpult.

    Das Mischpult ist aufgeteilt in einen Details-Bereich auf der Oberseite und einen Spurbereich unterhalb.

    Mischpult

    Spurbereich

    Der Spurbereich befindet sich am unteren Rand und zeigt die Master-Verstärkung sowie eine Reihe von Spuren an. Mit den Anzeigen im Spurbereich können Sie die Lautstärke der Instrumente einstellen, die von Ihren Notensystemen verwendet werden. Wenn Sie auf eines der Felder klicken, wird es ausgewählt, und Sie können auch andere Instrumentenparameter wie die Wahl des Instruments, den Namen, das Panorama, den Chorus, den Hall usw. im Detailbereich bearbeiten.

    MuseScore erstellt eine "Instrumentspur" für jedes Notensystem in Ihrer Partitur. Diese Partspuren können weiter in "Kanalspuren" unterteilt werden, die den verschiedenen im Notensystem verwendeten Klängen entsprechen. Während viele Notensysteme nur eine einzelne Kanalspur benötigen, benötigen andere mehrere Kanäle, damit das Instrument mehr als einen Klang spielen kann (z. B. eine Violine, die in Arco-, Tremolo- oder Pizzicato-Stimmen spielen kann); oder aufgrund eines Mid-staff instrument change. Diese zusätzlichen Kanalspuren können ein- oder ausgeblendet werden, indem Sie auf die Pfeilschaltfläche oberhalb der Spursteuerung klicken.

    Aufgeklappte Kanäle

    Erweiterte Teilspur, zeigt die untergeordneten Spuren in rosa.

    Master-Verstärkung

    Die Master-Verstärkung steuert die Gesamtausgangslautstärke. Um sie einzustellen, klicken und ziehen Sie den Schiebereglergriff oder geben Sie einen Wert in das Feld darunter ein.

    Kanalanzeigepfeil

    Jede Stimmspur hat oben einen Schalter mit einem Pfeil darauf, der aktiviert ist, wenn das Instrument mehrere Kanäle hat, wie z. B. Violine (für Arco, Pizzicato, Tremolo), und ansonsten deaktiviert ist. Wenn Sie darauf klicken, wird umgeschaltet, ob die Kanalspuren des Notensystems daneben angezeigt werden. Kanalspuren haben keine Pfeiltaste. Stattdessen wird der Name der Spur angezeigt, zu der sie gehören.

    Stummschalten und Solo

    Oben auf jeder Spur befindet sich eine grüne Solo-Schaltfläche und eine rote Stummschalte-Schaltfläche: beide können ein- oder ausgeschaltet werden. Wenn eine der Solo-Schaltflächen aktiviert ist, werden nur die Spuren abgespielt, auf denen Solo leuchtet. Wenn kein Solo leuchtet, können potenziell alle Kanäle gespielt werden. Stummschalten bewirkt das Gegenteil: Jede Spur, die stummgeschaltet ist, wird nicht abgespielt. Mit einer Kombination aus Stumm- und Solo-Schaltern können Sie steuern, welche Instrumente während der Wiedergabe zu hören sind.

    Pan

    Das Rad unter der Stummschalttaste steuert das Schwenken nach links und rechts. Sie können auf das Rad klicken und ziehen, um den Schwenkwert zu ändern. Hinweis__: MuseScore unterstützt noch keine Pan-Werte für die Instrument-Spur, daher zeigt die Instrument-Spur stattdessen den Pan-Wert des ersten Kanals an. Wenn Sie den Lautstärkewert der Instrumentspur einstellen, werden automatisch auch alle untergeordneten Spuren auf denselben Wert eingestellt.

    Volumen

    Der Schieberegler in der Mitte der Spur steuert die Wiedergabelautstärke. Anmerkung: MuseScore unterstützt noch keine Lautstärkewerte für die Instrument-Spur, daher zeigt die Instrument-Spur stattdessen den Lautstärkewert des ersten Kanals an. Wenn Sie den Lautstärkewert der Instrument-Spur einstellen, werden automatisch auch alle untergeordneten Spuren auf denselben Wert eingestellt.

    Spurname

    Das Textfeld am unteren Rand der Spur enthält den aktuellen Namen des Instruments oder Kanals der Spur.

    Detailbereich

    Der Detailbereich zeigt die aktuell gewählte Spur an und ermöglicht eine genauere Steuerung.

    Detailbereich

    Name

    Der Name des Instruments, dem diese Spur zugeordnet ist. Sowohl Instrument-Spuren als auch Kanal-Spuren zeigen den Instrument-Namen an. Anmerkung: Der Instrument-Name ist bearbeitbar, aber dies hat nur Auswirkungen auf das Mischpult. Der Kanalname ist nicht bearbeitbar.

    Kanal

    Wenn eine Kanalspur ausgewählt ist, wird hier der Kanalname angezeigt.

    Schlagwerk

    Zeigt an, ob dieses Instrument ein melodisches Instrument oder ein Schlagwerk darstellt. Bei regulären Melodieinstrumenten hat jede Tonhöhe im selben Bereich in der Regel die gleiche Klangfarbe, während Schlagwerk-Bereiche in der Regel unterschiedliche Klangfarben für jede Tonhöhe haben.

    Klang

    So ändern Sie den Klang in einer Spur:

    1. Klicken Sie auf die gewünschte Spur, damit ihre Details im Detailbereich erscheinen.
    2. Klicken Sie auf die Auswahlliste "Klang" und wählen Sie ein anderes Instrument.

    Das Dropdown-Menü "Klang" listet jedes Instrument auf, das von Ihrem aktuellen SoundFont angeboten wird. Wenn Sie mehrere SoundFonts im Ordner Synthesizer haben, werden alle Bereiche aus allen SoundFonts (und/oder SFZ-Dateien) in der im Synthesizer eingestellten Reihenfolge angezeigt.

    Anmerkung: Um ein Instrument zu finden, klicken Sie auf die Liste "Klang" und geben Sie den ersten Buchstaben des Instrumentennamens ein. Wiederholen Sie den Vorgang nach Bedarf.

    Volumen

    Die Gesamtlautstärke, mit der der Ton wiedergegeben wird.

    Verschieben

    Das auf das Instrument angewendete Verschieben.

    Spurfarbe

    So ändern Sie die Farbe des Spurbereichs:

    • Klicken Sie auf das farbige Rechteck, um die Farbpalette aufzurufen, und nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor.

    Wenn Sie die Farbe einer Instrument-Spur einstellen, werden automatisch auch die Farben aller ihrer untergeordneten Spuren geändert.

    Anschluss und Kanal

    Der Ausgangs-MIDI-Anschluss und -Kanal, auf dem das Instrument gespielt wird.

    Nachhall / Chorus

    Der an den MIDI-Ausgang gesendete Hall/Chorus-Wert. Dies sind Informationen, die an MIDI-Geräte gesendet werden, und haben keinen Einfluss auf die eingebaute Audiowiedergabe von MuseScore

    Stimme stummschalten

    Damit können Sie einzelne Stimmen innerhalb jedes Notensystems stummschalten. Jede Reihe repräsentiert ein anderes Notensystem innerhalb eines Instruments. Wenn Sie also '2' in der obersten Reihe drücken, wird die zweite Stimme im ersten Notensystem des Instruments stummgeschaltet.

    Verstecke Details Schaltfläche

    Am unteren Rand des Detailbereichs befindet sich eine breite Schaltfläche mit einem kleinen Dreieck darauf. Wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken, wird der Detailbereich ausgeblendet, damit Sie mehr Platz haben. Wenn Sie erneut darauf klicken, wird der Detailbereich wieder eingeblendet.

    Tonwechsel in der Mitte des Notensystems (pizz., con sordino, etc.)

    Einige Instrumente verfügen über mehrere Kanäle im Mischpult, die zum Wechseln der Klänge in der Mitte einer Partitur verwendet werden können. Einem Notensystem für ein Saiteninstrument (Violine, Viola, Cello usw.) sind z.B. drei Kanäle zugeordnet: einer für "arco" (oder "normal"), ein anderer für "pizzicato" und ein weiterer für "tremolo". Ein Trompetennetz hat einen Kanal für "normal" und einen anderen für "stumm" usw.

    Die folgenden Anweisungen verwenden Pizzicato-Streicher als Beispiel, aber das gleiche Prinzip kann auf jedes andere Instrumentensystem angewendet werden, das Klangänderungen zulässt.

    1. Wählen Sie die erste Note des Abschnitts aus, der pizzicato sein soll;
    2. Wählen Sie im Hauptmenü HinzufügenTextNotenzeilentext oder verwenden Sie das Tastenkürzel Strg+T;
    3. Geben Sie "pizz" ein. Dieser Text dient nur als visuelle Referenz und hat keinen Einfluss auf die Wiedergabe;
    4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den angewandten Notensystemtext und wählen Sie Notenzeilentext Eigenschaften…;
    5. Wählen Sie auf der Registerkarte "Kanal ändern" des Dialogs "Notensystemeigenschaften" eine oder mehrere Stimmen auf der linken Seite aus;
    6. Wählen Sie aus dem Menü pizzicato;

      Notenzeilentext Eigenschaften

    7. Klicken Sie OK um zur Partitur zurückzukehren.

    Jede Note nach dem hinzugefügten Notensystemtext klingt nun pizzicato. Um später im Stück zu einem normalen Streicherklang zurückzukehren, befolgen Sie die gleichen Richtlinien wie oben, geben Sie jedoch in Schritt 3 "arco" ein und wählen Sie arco in step 6.

    Meistens ist es viel einfacher, einfach den entsprechenden Text (pizz., tremolo, arco, mute, open, etc) aus der Textpalette anzuwenden.

    Siehe auch

    Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.