Öffnen/Speichern/Export/Drucken

Updated 5 Monaten ago

    Im Menü Datei finden Sie Optionen zum Öffnen, Speichern, Exportieren und Drucken Ihrer Datei:

    File menu

    Öffnen

    Abgesehen von Dateien im eigenen Format (*.mscz and *.mscx), kann MuseScore auch MusicXML, komprimierte MusicXML und MIDI Dateien, sowie eine Vielzahl von Dateien in anderen Formaten öffnen.

    So öffnen Sie jede unterstützte Datei:

    1. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
      • Drücken Sie Strg+O.
      • Klicken Sie auf das Symbol "Partitur aus Datei laden" auf der linken Seite des Symbolleistenbereichs.
      • Wählen Sie in der Menüleiste FileÖffnen….
    2. Wählen Sie eine Datei und klicken Sie auf Öffnen; oder klicken Sie einfach doppelt auf eine Datei.

    Zuletzt geöffnet ermöglicht es Ihnen, aus einer Liste der zuletzt geöffneten Partituren auszuwählen.

    Speichern

    Speichern, Speichern als…, Kopie speichern… und Auswahl speichern… können Sie native MuseScore-Dateien (.mscz und .mscx) speichern.

    • Speichern: Aktuelle Partitur in Datei speichern.
    • Speichern als…: Aktuelle Partitur in neuer Datei speichern.
    • Kopie speichern…: Die aktuelle Partitur in einer neuen Datei speichern, aber die Originaldatei weiter bearbeiten.
    • Auswahl speichern…: Ausgewählte Takte in neuer Datei speichern.
    • Online speichern…: Zum Speichern und Freigeben Ihrer Partituren im Internet unter MuseScore.com. Für Details, siehe Partituren online teilen.

    Export

    Export… ermöglichen es Ihnen, Nicht-MuseScore-Dateien zu erstellen, wie z. B. PDF, MusicXML, MIDI und verschiedene Audio- und Bildformate. Im Dialogfeld Export können Sie wählen, in welches Format exportiert werden soll.

    • Export…: Exportieren Sie den aktuelle Partitur in ein Format Ihrer Wahl.

    MuseScore merkt sich, welches Format Sie beim letzten Mal gewählt haben, und macht dies zum Standard für das nächste Mal.

    Drucken

    Drucken… ermöglicht es Ihnen, Ihre MuseScore-Datei direkt aus MuseScore auf einem Drucker zu drucken. Abhängig von Ihrem Drucker haben Sie unterschiedliche Optionen, aber im Allgemeinen können Sie den Seitenbereich, die Anzahl der Kopien und die Sortierung festlegen.

    Wenn Sie einen PDF-Drucker installiert haben, könnten Sie auch mit Drucken… nach PDF "exportieren", aber normalerweise ist es besser, die native PDF-Option unter Export für eine genauere Wiedergabe. Hinweis: Damit dies mit Adobe PDF richtig funktioniert, stellen Sie sicher, dass Sie in den Druckereigenschaften das Häkchen bei "Nur Systemschriftarten verwenden, keine Dokumentschriftarten" entfernen.

    Siehe auch

    Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.