plötzlich soll ich subsciben oder ein Free Trial abschliessen

• 25. Mai 2020 - 18:24

Fand das eigentlich eine super Idee, dass jeder ein bißchen von der Arbeit Anderer profitieren kann. Unglaublich, dass so einpotentes Programm kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Hatte hier einige von mir erstellte Arrangements für meine Schülerbands und Transcriptionen, die auch mich ettliche Stunden Arbeit gekostet hatten hochgeladen. Hätte diese tolle Idee gerne auch weiterhin mit meinem Know How unterstützt. Vor einiger Zeit durfte ich dann nur noch maximal 5 Sheets hochladen und Jetzt soll ich plötzlich subscriben oder ein Free Trial machen, damit ich etwas downloaden kann.... :-((((((
Das ist leider eine falsche Politik in meinen Augen, schade. Hab alle meine Noten hier gelöscht, good bye


Comments

Siehe https://musescore.org/de/faq#faq-20657

Diese 5 Score Limitation ist vor einigen Monaten gefallen (existiert hat es davor schon immer, dein Vor einiger Zeit durfte ich dann nur noch maximal 5 Sheets hochladen ist also schlicht falsch, du durftest vorher nie mehr), dafür ist der Download von Nicht Public Domain und nicht Originial Work jetzt beschränkt, um die für diese Copyrights nötigen Gebühren zahlen zu können. Das wurde bereits in Juli/August letzten Jahres angekündigt, und for etlichen Wochen schließlich gemacht, um zu verhindern, dass Rechststreitigkeiten mit den Copyright Inhabern zu einem Ende der musescore.com site geführt hätte. Wurde dort lang und breit und immer wieder diskutiert.
Hat nicht mit musescore.org oder der MuseScore software zu tun.
Eine Geschäftspolitik, die das Überleben eines Unternehmens sichert, kann nicht wirklich falsch sein. Du kannst sie nicht mögen, tuen viele nicht, andere sind begeistert, dass siche jetzt unbegrennz hochladen dürfen, wieder andere schließen das Pro Abo ab, um die Site und das Projekt zu unterstütztn

Antwort auf von Jojo-Schmitz

Natürlich muss Musescore sein Überleben sichern, das ist gutes Recht. Und ich werde weiterhin meinen Schülern dieses wunderbare Programm empfehlen.

Bei Buttons wie "subscribe and download" oder "start 30-day free trial" gehen bei mir erst mal alle Warnleuchten an, dass ich in eine Abofalle tappe, noch dazu wenn ich nirgendwo die Bedingungen und Kosten dieses Klicks finden kann. Auch heute finde ich nach langer Suche nichts wirklich Erhellendes. Das müsste unbedingt transparenter gemacht werden. So lange werde ich auch die besagten Buttons nicht klicken.

Als professioneller Musiker, Komponist und Musiklehrer finde ich es eine gute Idee den Austausch von Partituren im Forum zu ermöglichen, wenn jeder ein Stück von der Arbeit des Anderer profitieren kann - geben und nehmen. Mit diesen neuen Regelungen aber werde ich selber keine Noten und Arrangements mehr zur Verfügung stellen, wenn ich auf der anderen Seite bezahlen soll. Wie die Leute von Musescore sicher am besten wissen, ist es schon nicht schön, wenn man etwas kostenlos zur Verfügung stellt und einem dafür ans Bein gepisst wird. Schön wäre es, wenn man z.B. die gleiche Anzahl an Partituren, die man selbst zu Verfügung stellt, runterladen dürfte. Auch wenn hier sehr viel mit Unverstand in Noten gewandelter Midi-Spuren-Schrott angeboten wird. Natürlich verstehe ich als Komponist auch den Schutz des Copyright.

Sorry wenn ich das mit den fünf Stücken falsch dargestellt habe und danke für die Richtigstellung.

Musecsore sehe ich immer mehr zu einer tollen Alternative zu Sibelius, das ja immer mehr zur Abosoftware werden soll. Mit diesem arbeite ich seit ewigen Zeiten. und habe damit Hunderte von Partituren, vor allem Lead Sheets geschrieben. Das drängt mich aber in die Abhängigkeit von Avid und ich habe Angst davor irgenwann meine Files nicht mehr öffnen zu können. Ein einen Batchkonverter von sib zu MXL wäre deshalb ein Traum.

Antwort auf von groovejazz

Nicht auf diese Buttons zu klicken, und vor allem nicht nachdem die Kreditkartennummer abgefragt wurde, ohne auch das dazugehörige Kleingedruckte gefunden, gelesen und verstanden zu haben ist in der Tat eine hervorragende Idee ;-)

MuseScore, zumindest das has hier auf musescore.org Thema ist (hint: .org ⇒ non-profit organization), has nichts mit irgendwelschen Abo Modellen zu tun, die Software, deren Support hier auf dieser Website ist und wird auf ewig frei bleiben.

Das sieht bei musescore.com in der Tat anders aus (und tat es schon immer, hint: .com ⇒ commercial enterprise).
Dessen Geschäftsmodell hier zu diskutieren ist sinnfrei, hier wird es keiner der dort Verantwortlichen lesen.
Es dort zu diskutieren ist vermutlich aber auch nicht sonderlich sinnvoll, es wurde dort zur Genüge getan, und m.E. auch hinreichend gut begründet (allerdings teilweise zunächst schlecht kommuniziert).
Deine Kompositionen (und Transcriptionen und Arrangements) kannst du dort anderen zur verfügung stellen und kannst die Kompositionen anderer dort weiterhin kostenlos herunterladen, eben so alle Public Domain Transcriptionen. Aber eben nichts, was einem fremdem Copyright unterliegt, ohne eine Pro Mitgliegschaft.

Deinen Schülern kannst du deine Arrangements und Transkriptionen übrigens zum Download zur Verfügung stellen, ohne das diese eine Pro Mitgliegschaft bräuchten, indem du ihnen den 'secret link' mitteilst.
Ggf. sogar ohne sie (zur Wiederpabe, für Pro zum Download) auch der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, in dem du sie einer (moderierten) Gruppe hinzufügts.
So mache ich es mit unserem Chor.

Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.