Selbsterstellen von Soundfont Dateien.

• Sep 9, 2015 - 17:46

Bin seit knapp zwei Wochen begeisterter MuseScore Nutzer (siehe meinen Thread weiter unten :-) ) und habe in den letzten Tagen meine Zeit damit zugebracht mir eine Soundfont Bibliothek aufzubauen. Mittlerweile habe ich so ziemlich alles in meinem SF-Ordner, was das Netz so her gibt (immerhin gut 5 GB an Samples). Leider habe ich jedoch noch immer keine überzeugend klingenden String Sounds gefunden.
Nun kam mir heute die Idee, daß es doch eigentlich möglich sein müsste aus AIFF- oder WAVE-Dateien selbst Sf2-Dateien herzustellen. Da ich auf meinem Mac einige zig GB an WAVEs und AIFFs liegen habe (ich nutze dort unter anderem den Kontaktplayer, natürlich Logic und auch Garritan (gab's damals mit einem etwas abgespeckten Kontaktplayer als Add-On zu Finale)), würde es sich doch anbieten, die entsprechenden Soundsamples per Stick oder DVD auf meinen Windowsrechner zu übertragen und mit einem Konvertierungsprogramm in Soundfonts zu verwandeln. Daher meine Frage: Hat jemand Ahnung, wo ich ein solches Programm (möglichst kostenlos) finden kann? Wäre Euch für eine kurze Info sehr dankbar.
Ausserdem wollte ich mal fragen, warum MuseScore unter Vista keine Midi.Dateien speichert, oder mache ich etwas falsch? Ich würde gerne meine Ergüsse :-) als Midi nach Logic transportieren, was ich aber irgendwie noch nicht hinbekommen habe (auch nicht durch Anhängen einer .mid Endung beim Exportbildschirm). Wenn ich nur auf Exportieren gehe und speichere, erhalte ich eine PDF-Datei, wenn ich die .mid Endung an den Dateinamen anfüge, erscheint zwar eine Midi-Datei, jedoch offensichtlich ohne Inhalt (0 kb) und Quicktime sagt mir, daß es die Datei nicht öffnen kann, da es sich nicht um eine QT-Datei handelt.
Ach ja, eins noch, gibt es irgendeine Möglichkeit in MuseScore VST oder AudioUnits einzusetzen, was mir die Möglichkeit eröffnen könnte diverse Effekte (Guitar Rig, diverse Hallgeräte, Equalizer, Kompressoren und ähnliches) zu nutzen? Ich habe unter der Ansicht Synthesizer einen allgemeinen Effekt gefunden. Sicherlich kann man doch da auch noch andere Sachen reinpacken oder nicht?
Habe vorhin gesehen, daß sich jemand beschwert hat, daß hier im Forum nichts los ist. Jetzt habt Ihr erst mal wieder etwas Lesestoff ;-) und wenn sich dann noch jemand findet, der mir meine Fragen beantworten kann, wäre das gigantisch. Danke erstmal einstweilen.


Comments

Hi Jojo, danke für die Info. War leider einige Zeit wegen Krankheit und Arbeit verhindert, daher erst jetzt die Rückmeldung. Habe mir aufgrund Deines Hinweises inzwischen einige Programme installiert und hoffe, daß ich am Wochenende dazu komme, damit zu experimentieren.

Antwort auf von Purzel2005

Habe heute nacht noch etwas rumprobiert. Konvertierung von wav Dateien in Sf2 klappt mit Polyphone (Freeware) absolut klasse. Wer Samples in mp3, ogg, flac und ähnliches hat, ist mit Freemake Audio Converter (ebenfalls Freeware) gut bedient. Grosse Samplebibliotheken sollte man damit allerdings häppchenweise konvertieren. Habe mir die Philharmonia Samples (auf Philharmonia.co.uk) gezogen, musste jedoch feststellen, daß allein die Menge an Violinsamples (1500 Samples ca 25 mb unkomprimiert) zum Programmabsturz geführt hat. Ansonsten funktioniert das aber einwandfrei.

Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.