Bendings

Updated einem Monat ago

    Eine Vielfalt von einfachen und komplexen (z.B. mehrstufigen) Bendings kann mit dem Bending Werkzeug bend_palette_sym.png erstellt werden. Das Symbol für Bendings befindet sich in der Palette Artikulationen des Erweiterten Arbeitsplatzes. Jedes in die Partitur eingefügte Bending kann im Abschnitt Bending des Inspekteurs individuell bearbeitet werden.

    Ein Bending hinzufügen

    Benutze eine der folgenden Möglichkeiten, um ein Bending hinzuzufügen:

    • Wähle eine oder meherere Noten an und doppelklicke auf das Bending-Symbol in der Palette.
    • Ziehe das Bending-Symbol aus der Palette auf die Note.

    Eigenschaften des Textes und der Linien eines Bedings bearbeiten

    Die Texteigenschaften und Linienstärken können auf vielfältige Weise im Abschnitt Bending des Inspekteurs bearbeitet werden. Die globalen Eigenschaften der Linien und Pfeile für alle Bendings in der Partitur können im Menü FormatierungStil...Bending bearbeitet werden.

    Eigenschaften von Bendings bearbeiten

    • Wähle ein Bending-Symbol in der Partitur an und klicke die Schaltfläche "Eigenschaften" im Abschnitt Bending des Inspekteurs.

      bend properties

    Falls erfoderlich kann eine Voreinstellung im Fenster Eigenschaften Bending bei "Bending-Typ:" ausgewählt werden. Das aktuelle Bending wird durch graue Linien dargestellt, die durch blaue Punkte verbunden sind (siehe Bild oben). Die Steigung der Linien gibt die Art des Bendings an:

    • Ansteigende Linie = Up-Bending
    • Abfallende Linie = Down-Bending
    • Horizontale Line = Halten

    Jede Einheit der vertikalen Achse des Graphen repräsentiert ein 1/4-Ton Bending. Zwei Einheiten sind ein 1/2-Ton Bending, vier Einheiten ein Ganzton Bending und so weiter. Die horizontale Achse zeigt die Länge des Bendings an: jeder Abschnitt der grauen Linie verlängert das Bending um 1 space (sp) (sp= space, der Abstand zwischen zwei Notenlinien) in der Partitur.

    Ein Bending wird durch Hinzufügen oder Entfernen von Punkten im Graphen modifiziert oder erstellt:

    • Um einen Punkt hinzuzufügen, klicke an der gewünschten Stelle auf die graue Linie.
    • Um einen Punkt zu löschen, klicke auf diesen Punkt.

    Das Hinzufügen eines Punktes verlängert das Bending um 1 sp. Das Löschen eines Punktes verkürzt das Bending um 1 sp. Die Start- und Endpunkte des Bendings können nicht gelöscht werden. Sie können nur nach oben oder unten verschoben werden.

    Höhe des Symbols verändern

    Die Höhe des Bending-Symbols wird automatisch so gewählt, dass der Text direkt über der Notenzeile erscheint. Die Höhe des Symbols (Länge der Linie) und damit auch die Position des Textes kann, wenn gewünscht, folgendermaßen geändert werden:

    1. Setze eine zusätzliche Note über (verkürzen der Linie) oder unter die ursprüngliche Note (verlängern der Linie), an der das Bending beginnen soll.
    2. Füge das Bending-Symbol der zusätzlichen Note hinzu.
    3. Verschiebe die zusätzliche Note vertikal so, dass das Bending-Symbol die gewünschte Höhe erhält.
    4. Klicke und ziehe das Bending-Symbol an die korrekte Stelle (an die ursprüngliche Note).
    5. Wähle die zusätzliche Note an und wähle im Inspekteur im Abschnitt Element "Sichtbar" und im Abschnitt Note "Wiedergabe" ab.

    Position verändern

    Benutze eine der folgenden Möglichkeiten, um die Position des Bending-Symbols zu verändern:

    • Klicke und ziehe mit der Maus das Bending-Symbol an die gewünschte Position.
    • Wähle das Symbol an und verändere den horizontalen und vertikalen Versatz im Abschnitt Element des Inspekteurs.
    • Doppelklicke auf das Symbol oder klicke es an und drücke Strg+E (Mac: Cmd+E) oder rechts-klicke (Mac: Ctrl-Klick) das Symbol und wähle "Element bearbeiten." Verwende dann die Pfeiltasten zur Feinpositionierung (0.1 sp pro Tastendruck) oder drücke Strg+Pfeiltaste (Mac: Cmd+Pfeiltaste) für größere Veränderungen (1 sp pro Tastendruck).

    Benutzerdefinierte Bendings

    Nachdem ein Bending in der Partitur erstellt wurde, kann es für die zukünftige Benutzung gespeichert werden, indem das Symbol in eine Benutzerdefinierte Palette gezogen wird, während die Tasten Strg+Umschalt (Mac: Cmd+Umschalt) gedrückt und gehalten werden. Siehe Benutzerdefinierter Arbeitsplatz.

    Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.