Verschiedenfarbige Notenlinien

• 3. Dez 2019 - 18:46

Hi,
ich würde gerne die 5 Linien des Notensystems unterschiedlich einfärben. Gibt es da schon eine Funktion oder muss ich weiter alles in hellgrau ausdrucken und dann mit Hand kolorieren? Wenn das so ist, wäre es klasse, wenn man das irgendwann könnte. Die bunten Notenlinien machen es den Kids viel einfacher Noten lesen zu lernen!
Dankeschön!
LG Leah


Comments

Mir ist nur bekannt, dass man die Farbe für alle Notenlinien ändern kann.
Unter: Rechte Maus – Eigenschaften Notenzeile/Instrument – Notenlinienfarbe

Klar: Bunt hilft den Kids natürlich viel mehr, aber:
Wenn es nur einfarbig läuft, hilft dann evtl. jeweils der Notenname im Notenkopf?
Rechte Maus – Eigenschaften Notenzeile/Instrument –Erweiterte Stileigenschaften – Notennamen

Ob das den Kids aber gefällt und hilft, muss man ausprobieren.

Antwort auf von Helfried

Hi, vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ja, das hilft den Kindern auch viel, aber dann orientieren sie sich leider nur noch anhand der Farben der Köpfe und nicht mehr nach den Tonhöhen, sodass sie dann nicht mehr mit einfarbigen Noten spielen können. Mit bunten Linien, müssen sie immer noch wissen auf welcher Linie der Ton liegt.

Es wäre schön, wenn die Möglichkeit die Linien einzeln zu kolorieren in einer zukünftigen Version möglich wäre! Es ist nämlich wirklich total nützlich und jedem, der mit Anfängern arbeitet nur zu empfehlen.

Mit einem 4-Jährigen über die zweite Linie von unten zu reden ist viel schwieriger als über die blaue Linie! ;P

Antwort auf von leahmariahauc

Es ist zwar alles in schwarz - aber egal. Ich ging davon aus, dass die Kids schon Buchstaben kennen.
Aber Hut ab, wer 4-jährigen Noten beibringen kann. Ich habe große Ehrfurcht davor!!!

Es ist gut, dass Sie mal ansprechen, dass es für sehr kleine Kinder besser ist, nicht die Noten einzufärben bzw. mit Namen zu versehen, sondern die Notenzeilen zu unterscheiden, wenn man noch nicht lesen kann.
Ich weiß aber leider auch noch nicht, wo/wie man Wünsche äußert - außer hier im Forum, da ich kaum Englisch kann. :-(

Antwort auf von Helfried

Wünsche/Vorschläge werden im englischen Forum hier diskutiert: https://musescore.org/en/forum/7
Zum Übersetzen hilft ein online-Übersetzer wie: https://www.deepl.com/translator (sowohl in die eine als auch in die andere Richtung), ggfs. muss man die Übersetzung aber noch ein wenig korrigieren (z.B. Notenzeile=Staff, Takt=Measure, Pause=rest, Taktart=time signature, Tonart=key signature etc.). Nur Mut, es lesen viele Anwender die Einträge und helfen oft zum besseren Verständnis.

Meines Wissens nach nicht möglich, nur mit viel Frickelei ein Workaround: Linien erstellen, Farbe und Position einstellen, Stapelreihenfolge nach unten setzen, schließlich über Rechtsklick->Eigenschaften Notenzeile... Notenlinien unsichtbar aktivieren. Aber ob sich damit wirklich arbeiten lässt, bin ich mir nicht sicher.

Anhang Größe
FarbigeNotenlinien.mscz 4.63 KB

"oder muss ich weiter alles in hellgrau ausdrucken und dann mit Hand kolorieren?"
Mmh. Das ist allerhand Arbeit bei jedem Druck.
Eine dauerhafte Alternative wäre (wenn auch immer noch mit Arbeit verbunden) evtl.:
- Partitur als SVG-Grafik exportieren
- SVG-Grafik mit passendem Programm bearbeiten (ich habe Inkscape verwendet). Die Notenlinien sind da Polylinien. Angeklickt, Konturfarbe zugewiesen, nächste Linie. Geht relativ zügig, habe aber auch nur die fünf Hauptlinien eingefärbt.
- In einem Officeprogramm (bei mir LibreOffice) die Grafik importiert, die Abstände auf 'Ganze Seite' gestellt und 100% Grafikgröße, dann als PDF exportiert.
So, jetzt sie immer wieder verwendbar.
Habe mal ein Beispiel angehängt.

Anhang Größe
Stepsequenzen-1.svg 268.09 KB
Stepsequenzen-1.pdf 49.96 KB

Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.