Ändern der Dynamikangaben funktioniert nicht

• 23. Jun 2022 - 01:23

Hallo!

Für eine Partitur bräuchte ich die Dynamikangaben „mfp“ und „sfp“. Ich fand hier einen älteren Beitrag, in dem erklärt wurde, wie das geht: die gewünschte Note auswählen, „mf“ auswählen, die Dynamikangabe doppelklicken und mit gedrückter STRG + SHIFT-Taste die zusätzlichen Buchstaben eingeben.

Das Problem ist, dass das bei mir so aussieht und nicht korrekt abgespielt wird:

dynamic.png

Ich bekomme diesen Abstand zwischen dem F und dem P nicht weg. Was mache ich da falsch?

LG,
Fidelio2


Comments

Es scheint so, dass Musescore das mfp nicht als zusammenhängende Dynamikbezeichnung kennt. Wenn man nach einem f mit Strg+Shift ein p eingibt, steht dieses p eng am f, wie bei fp üblich. Setzt man dann aber ein m davor, rückt das p vom f ab. Das gleiche passiert, wenn man bei einem sfp (was es ja in der Palette gibt) aus dem s ein m macht.
Eine zumindest optisch zufriedenstellende Lösung wäre es, neben dem mf ein p zusätzlich an die Note zu hängen und das p nah an das mf zu schieben. Diese kombinierte Dynamikbezeichnung kann man dann auch zusammen markieren und als Ganzes an andere Noten kopieren.
mfp.png

Antwort auf von Jojo-Schmitz

Das scheint nicht zu reichen. Ich habe in einer neueren .mss 'Edwin' durch 'Broadway Copyist Text Ext' ersetzt - ohne Wirkung.

Weiteres Nachforschen: Es liegt wohl an < musicalSymbolFont >Emmentaler< /musicalSymbolFont >" und
"< musicalTextFont >MScore Text< /musicalTextFont >"
Dort steht neuerdings 'Leland' bzw. 'Leland Text' drin; mit 'Emmentaler' bzw. 'MScore Text' sieht es gut aus.

Wenn mir nicht was anderes noch einen Streich gespielt hat :-).

(Was muss ich eigentlich für die Forumsdarstellung machen, um die Leerzeichen nach den Größer-/Kleinerzeichen für die Tags weglassen zu können?)

Antwort auf von HildeK

Das heißt, es ging in einer älteren Version?

Ich habe jetzt mal die einzelnen Schritte dokumentiert:

Zunächst wähle ich die gewünschte Note aus:

dy1.png

Dann klicke ich auf das „mf“ in der Palette:

dy2.png

Nach einem Doppelklick auf das „mf“ sieht das Ganze so aus:

dy4.png

Nun drücke ich STRG+SHIFT+P, und ich komme zu diesem Ergebnis:

dy5.png

LG,
Fidelio2

Antwort auf von Fidelio2

Ja, dein Ablauf ist soweit richtig. Es liegt offenbar an einer Fontvorgabe der aktuelleren MuseScore-Versionen.
Wenn du die Datei 'Standard-alt.mss' von oben ins Stilverzeichnis legst und diese mal aufrufst (Formatierung / Stilvorlage laden), dann sollte es wie gewünscht aussehen.
Diese Datei hatte ich noch von einer früheren Installation; da sind sicher noch andere, vielleicht unerwünschte Änderungen drin.
Alternativ kann man bei der vorhandenen Installation in der Datei Standard.mss (im Verzeichnis 'Stile') nur den Abschnitt musicalSymbolFont und musicalTextFont anpassen, wie ich oben schon angegeben hatte. Also 'Leland' bzw. 'Leland Text' durch 'Emmentaler' bzw. 'MScore Text' ersetzen.
(WICHTIG: Sicherungskopie machen!)

Antwort auf von HildeK

Lieber HildeK,

technisch bin ich leider nicht sehr versiert; ich bin gerade den Tipp von BurkhardS mit dem Ändern des Fonts in Formatierung > Stil > Partitur gefolgt und habe den Font auf Emmentaler geändert - nun funktioniert es! Danke auf jeden Fall für eure Mühe!

Was ich jetzt noch gern machen würde, wäre, dass ich das „mfp“ so einstelle dass der Ton zuerst im mezzoforte erklingt und dann schnell ins piano wechselt, und diese Einstellung vielleicht zu speichern. Ich habe gesehen, dass man im Inspekteur damit herumspielen kann, und dass die Dynamikangaben unterschiedliche Werte haben. Jetzt frage ich mich nur, welche Werte ich wo eingeben muss, damit der Ton eben im mezzoforte beginnt und schnell piano wird.

LG,
Fidelio2

Antwort auf von Fidelio2

Zu deinem Wunsch: ob das dynamisch auch korrekt wiedergegeben wird, hängt vom geladenen Soundfont ab. Mit meinem Lieblingsfont geht es leider nicht (GeneralUser GS MuseScore v1.442.sf2), bei anderen schient es zu funktionieren (MuseScore_General.sf3 oder MuseScore_General_HQ.sf3).

Dazu das entsprechende Dynamiksymbol selektieren und im Inspektor dann unter Dynamik/Anschlag bzw. Anschlagdynamikänderung Werte eingeben. So steht voreingestellt bei f 96 (Anschlag) und 0 (Anschlagdynamikänderung), bei fp aber 96 und -47.
Bei mf ist es 80 und 0. Für dein mfp wäre als z.B. 80 und z.B. -40 vielleicht ein brauchbarer Wert.
Ob es schnell oder langsam in Richtung piano geht, kannst du über die Auswahl bei 'Geschwindigkeit ändern' wählen.

Antwort auf von HildeK

Ich bin’s nochmal.
Mit deiner Anleitung habe ich es jetzt geschafft, das „mfp“ zu erstellen und in die Auswahlpalette zu laden, damit es später verfügbar ist. Einziges Problem: in der Palette wird das „mfp“ wieder mit einem Abstand zwischen dem F und dem P angezeigt. Wenn ich die Schriftart auf Emmentaler stelle sieht es zwar in der Partitur korrekt aus, nur in der Palette steht „mf p“.

dyn neu.png

Lässt sich das vielleicht noch irgendwie korrigieren?

LG,
Fidelio2

Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.