Arpeggien und Glissandi

Updated 3 Wochen ago

    Die Symbole für Arpeggio und Glissando befinden sich in der "Arpeggien & Glissandi" Palette im erweiterten Arbeitsplatz. Diese Palette enthält ebenfalls Pfeile für die Abspielrichtung, eine Arpeggio-Klammer, Symbole für die Artikulation bei Blasinstrumenten sowie Symbole für die Zugrichtung (slide in/slide out).

    Arpeggios + Glissandi Palette

    Symbol hinzufügen

    Um ein Arpeggio, Glissando etc. der Partitur hinzuzufügen, eine der folgenden Methoden verwenden:

    • Eine oder mehrere Noten auswählen und das gewünschte Symbol in der Palette doppelklicken.
    • Ziehen eines Symbols aus der Palette auf eine Note.

    Darstellungsgöße einstellen

    Um die Länge und Höhe eines Symbols einzustellen:

    Benutzerdefinierte Symbole

    Bei einem angewählten Symbol können verschiedene hilfreiche Eigenschaften im Abschnitt "Glissando" oder "Arpeggio" des Inspekteurs eingestellt werden.

    Glissando

    • Typ: Wählt aus, ob die Linie gewellt oder gerade sein soll;
    • Text anzeigen: Diese Option ausählen, wenn an der Linie Text angezeigt werden soll. Dann bei "Text" den gewünschten Text eingeben und in den weiteren Felder die gewünschte Schriftart und Schriftgröße auswählen. Hinweis: Wenn es zwischen den Noten nicht genügend Platz gibt, wird der eingegebene Text nicht angezeigt;
    • Wiedergabe: Wählt, ob das Symbol bei der Wiedergabe berücksichtigt werden soll oder nicht.
    • Wiedergabestil: Wählt aus, wie das Glissando wiedergegeben werden soll. Es gibt vier Möglichkeiten: Chromatisch, Weiße Tasten, Schwarze Tasten, Diatonisch.

    Arpeggio

    • Dehnung/Stauchung: Erhöht den Wert, um die Dauer des Arpeggios zu verlängern.
    • Wiedergabe: Diese Option abwählen, wenn das Symbol keine Auswirkung auf die Wiedergabe haben soll.

    Für die zukünftige Verwendung kann das benutzerdefinierte Symbol in einer Benutzerdefinierten Palette abgelegt werden.

    Arpeggien (aufgelöste Akkorde)

    Wenn ein Arpeggio oder ein Pfeil für die Abspielrichtung in die Partitur eingesetzt wird, hat es zunächst die Länge einer Stimme. Um die Länge zu verändern, siehe Darstellungsgöße einstellen (oben). Die Wiedergabe des Symbols kann im Inspekteur ein- oder ausgeschaltet werden.

    Arpeggio spanning two staves

    Glissandi (slides)

    Ein Glissando, bisweilen auch Slide genannt, verbindet zwei aufeinander folgende Noten. Es kann wellig oder gerade sein, mit oder ohne Text. Beispiele:

    Glissandi with straight or wiggly lines

    Chord slide

    Anfangs- und Endpunkte eines Glissandos verschieben

    Endanfasser senkrecht oder waagrecht verschieben, von einer Note zur nächsten::

    1. Das Symbol doppelklicken, um den Bearbeitungsmodus aufzurufen;
    2. Auf den Anfangs- oder Endanfasser klicken:
      • Umschalt+ benutzen, um den Anfasser nach oben oder unten zur nächsten Note zu bewegen.
      • Umschalt+ benutzen, um den Anfasser waagrecht zur nächsten Note zu bewegen.

    Diese Befehle verwenden, um notenzeilenübergreifende Glissandi zu erzeugen oder um die Posititon der Endanfasser zu korrigieren, wenn mehrfache Glissandi Akkorden zugeweisen werden.

    Artikulationen bei Blasinstrumenten

    Symbole für Fall, Doit, Plop und Scoop stehen ebenfalls zur Verfügung. Um die Länge der Linie und ihre Krümmung zu verändern, das Symbol durch doppelklicken anwählen, oder den Bearbeitungsmodus anders aufrufen und verschiebe die Anfasser so verschieben, wie es im Abschnitt Bearbeitungsmodus: Linien näher beschrieben wird.

    Slide in/out

    Slide in und Slide out Linien befinden sich ebenfalls in der Palette "Arpeggien & Glissandi". Um die Länge und die Neigung der Linie zu verändern, diese doppelklicke und mit dem Mauszeiger die Anfasser an die gewünschte Position ziehen. Alternativ kann eine feinere Justierung über den Inspekteur oder mit den Pfeiltasten erfolgen.

    Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.