Generalbass

Neue Bezifferung einfügen

  1. Wählen Sie die Note aus, auf die sich die Bezifferung beziehen soll.
  2. Drücken Sie die Tasten Strg+G um in den Generalbassmodus zu kommen. (Die voreingestellte Tastenbelegung kann in „Voreinstellungen“ geändert werden).
  3. Geben Sie in der (blauen) Eingabebox des Editors den gewünschten Text ein (siehe unten).
  4. Drücken Sie Leertaste um zur nächsten Note zu gelangen, die dann wieder mit einer Generalbassbezeichnung versehen werden kann (oder klicken Sie auf eine Stelle außerhalb des Editors um diese Box zu verlassen).

Example 1

Mit Leertaste springt der Editor weiter zur nächsten Note (oder Pause) der Notenzeile, zu welcher die Generalbassbezifferung hinzugefügt werden soll. Um mehrere Generalbass-Ziffern unterhalb von nur einer Note zu erzeugen oder um die Dauer einer Generalbassbezifferung zu verlängern siehe unten unter Dauer.

Tab setzt die Eingabebox an den Anfang des folgenden Taktes.

Umschalt+Leertaste setzt die Eingabebox eine Position zurück zur links davor gelegenen Note oder Pause.

Umschalt+Tab setzt die Eingabebox nach links an den Beginn des davor gelegenen Taktes.

Textformat

Zeichen

Zeichen (für Generalbass) werden direkt eingegeben. Gruppen mehrerer übereinander stehender Zeichen können ebenso direkt eingegeben werden, indem man nach jedem Zeichen auf Enter drückt:

Example 2

Vorzeichen

Vorzeichen können über die normale Tastatur eingegeben werden:

Zeichen: Taste:
Doppel b bb
einfaches b b
Auflöser h
Kreuz #
Doppelkreuz ##

Diese Zeichen erhalten automatisch das korrekte Aussehen, wenn Sie den Editor verlassen. Vorzeichen können vor oder nach dem Zeichen eingegeben werden (und natürlich an Stelle eines Zeichens für alterierte Terzen), je nach den stilistischen Erfordernissen. In beiden Varianten werden die Vorzeichen sauber ausgerichtet, befinden sich also links oder rechts neben der Generalbass-Ziffer.

Kombination von Zahlen und anderen Zeichen

Durchgestrichene Zeichen oder Zeichen mit einem „+“ können erstellt werden durch Hinzufügen von \, / oder + nach der Generalbass-Ziffer (=kombinierte Anhänge); die korrekte Darstellung wird erst angezeigt, nachdem man den Editor verlassen hat.

Example 3

Der eingebaute Zeichensatz kann kombinierte Anhänge erzeugen, wobei die am häufigsten angewandte Darstellungsweise bevorzugt wird:

Aus 1+, 2+, 3+, 4+ wird Modern digits 1 (oder Historic digits 1)

und 5\, 6\, 7\, 8\, 9\ wird zu Modern digits 2 (oder Historic digits 2)

Beachten Sie, dass / nur mit 5 kombiniert werden kann; jede andere durchgestrichene Ziffer erzeugt ein Fragezeichen.

+ kann auch benutzt werden vor einem Zeichen. In diesem Fall ist es nicht angebunden, aber sauber ausgerichtet ('+' befindet sich auf der linken Seite).

Bezifferung in Klammern

Offene und geschlossene runde '(', ')' und eckige '[', ']' Klammern können vor und nach Vorzeichen, Ziffern und Haltelinien eingegeben werden. Zugefügte Klammern beeinflussen nicht die korrekte Ausrichtung der Bezifferung.

Anmerkungen:

  • Der Editor überprüft nicht, ob die Klammern (rund oder eckig, offen oder geschlossen) sauber ausgerichtet sind.
  • Mehrere Klammern in einer Reihe sind nicht ratsam, da sie die Lesbarkeit der Bezifferung beeinträchtigen können.
  • Eine Klammer zwischen der Ziffer und einem kombinierten Anhang ('+', '\', '/') ist möglich, verhindert aber die kombinierte Darstellung.

Haltelinien

Haltelinien werden erzeugt durch Eingabe von '_' (Unterstrich) am Ende der Linie. Jedes Zeichen einer Gruppe kann seine eigene Haltelinie haben:

Example 4

Die vollständige Haltelinie wird möglicherweise nicht sofort bei der Eingabe ganz angezeigt, weil der Zeichenalgorithmus weitere Informationen benötigt, die von der auf sie folgenden Generalbass-Bezifferung abhängen. Normalerweise wird die Haltelinie aber korrekt angezeigt, sobald das folgende BC-Zeichen vorhanden ist. Haltelinien werden über die gesamte Länge der Gruppe angezeigt (aber zurzeit noch nicht weitergeführt in die folgenden Systeme)

'Verlängerte' Haltelinien

Manchmal soll eine Haltelinie verbunden werden mit der Linie einer folgenden Gruppe, und so eine Bezifferung über zwei Gruppen gehalten werden soll. Beispiele: (beide aus J. Boismortier, Pièces de viole, op. 31, Paris 1730):

Example 4b

Im ersten Fall hat jede Gruppe eine eigene Haltelinie. Im zweiten Fall wird die Haltelinie der ersten Gruppe in die zweite Gruppe hinein verlängert.

Dies erzeugt man, indem man zwei oder mehr Unterstriche "__" am Ende der Textlinie der ersten Gruppe eingibt.

Dauer

Jede Generalbassbezifferung hat eine bestimmte Dauer, welche durch eine dünne graue Linie darüber angezeigt wird. (Natürlich dient diese Linie nur zur besseren Übersicht und wird nicht gedruckt oder in das PDF-Format exportiert.)

Per Voreinstellung hat jede Gruppe die gleiche Länge wie die Note, an die sie gekoppelt ist. Unterschiedliche Längen können eingestellt werden, um z.B. mehrere Ziffern unter eine einzige Note zu schreiben, oder wenn die Bezifferung mehrere Noten überspannen soll.

Um diesen Effekt zu erzeugen können folgende unten aufgelistete Tastenkombinationen benutzt werden. Jede von diesen

  • rückt die Eingabebox um den angezeigten Notenwert weiter
    UND
  • stellt die Länge der vorherigen Bezifferung auf die neue Position der Eingabebox ein.

Wenn man mehrere dieser Tasten hintereinander drückt, ohne Generalbassziffern einzugeben, wird die Gruppe gestreckt.

Eingabe: ergibt:
Ctrl+1 1/64
Ctrl+2 1/32
Ctrl+3 1/16
Ctrl+4 1/8 (Achtel)
Ctrl+5 1/4 (Viertel)
Ctrl+6 Halbe Note (Minima)
Ctrl+7 Ganze Note (Semibrevis)
Ctrl+8 2 ganze Noten (Brevis)

(Diese Werte sind identisch mit denen, die für die Einstellung der Notenwerte genutzt werden).

Die Eingabe der genauen Länge einer Bezifferung ist nur in zwei Fällen zwingend notwendig:

  1. Wenn mehrere Bezifferungen unter einer einzigen Note stehen (ist nicht anders möglich).
  2. Wenn Haltelinien benutzt werden, denn die Linienlänge ist abhängig von der Dauer der Zifferngruppe.

Wie auch immer - es ist gut, die Länge immer auf den erforderlichen Wert einzustellen, da Plug-Ins oder MusicXML damit dann besser zurechtkommen.

Bestehende Generalbässe bearbeiten

Um einen bereits bestehenden Generalbass zu bearbeiten

  • wählen Sie die Bezifferung oder die Note, auf die sie sich bezieht, und drücken Sie das gleiche Generalbass Tastaturkürzel um ein neues zu erzeugen
    oder
  • Doppel-Klicken Sie darauf

Es öffnet sich die übliche Editorbox mit dem Text (dieser wird vereinfacht dargestellt: 'b', '#' und 'h' für Vorzeichen, kombinierte Anhänge, etc.).

Drücken Sie dann Leertaste, um zur nächsten Note zu gelangen oder klicken Sie eine Stelle außerhalb der Editorbox an, um diese zu schließen.

Stil

Das StilAllgemein... Menü-Kommando erlaubt es das Erscheinungsbild der Bezifferung zu beeinflussen. Wählen Sie "Generalbass" in der Liste auf der linken Seite, um in die folgende Dialogbox zu gelangen:

Configuration dialog box

Das Zeichensatz Feld listet alle für den Generalbass verfügbaren Fonts auf. Die Standard-Installation enthält per Voreinstellung nur einen Zeichensatz, "MuseScore Figured Bass".

Das Feld Größe beschreibt die Größe des Zeichensatzes (in points). Es ist gekoppelt mit dem Wert für den Zeichenabstand. Bei größeren oder kleineren Zeichenabstand-Werten wird die Größe des Zeichensatzes entsprechend proportional angepasst.,

Vertikaler Versatz ist der Abstand (in spatia) von der oberen Kante der Notenzeile zur oberen Kante der Generalbassziffern. Negative Werte schieben die Bezifferung nach oben (Generalbass über der Notenzeile), und positive Werte schieben die Bezifferung nach unten (Generalbass unter der Notenzeile. Um die Bezifferung über die Notenzeile zu schreiben, ist ein Wert von -4,0 oder mehr erforderlich).

Linienhöhe ist der Abstand zwischen den Grundlinien der einzelnen übereinanderstehenden Ziffern. Er ist definiert durch einen Prozentwert des Zeichensatzes.

Das folgende Bild veranschaulicht jeden Parameter:

Parameters

Über die Oben / Unten -Schalter kann die vertikale Ausrichtung variiert werden. Mit Oben hängen die Ziffern unter der grauen (Kontroll-)Linie (das ist die übliche Darstellung im Generalbass und hier per Voreinstellung vorgegeben). Mit Unten stehen die Ziffern über der grauen Linie (wird gelegentlich benutzt in einigen harmonischen Analysen):

Vertical alignment

Mit den Modern / Historisch -Schaltern kann man das Aussehen von kombinierten Zeichen auswählen. Der Unterschied zwischen den beiden Stilen sieht so aus:

Styles

Richtige Eingabe

Damit alle Einstellungen und Zusätze sauber ausgerichtet und richtig dargestellt erscheinen, muß die Eingabe der Generalbassziffern nach genauen Regeln erfolgen:

  • Es darf nur ein Vorzeichen oder kombinierter Anhang pro Generalbassziffer stehen (davor oder danach).
  • Vorzeichen und kombinierter Anhang können nicht gleichzeitig vorkommen.
  • Ein Vorzeichen kann auch ohne weitere Ziffer eingegeben werden, nicht aber ein kombinierter Anhang.
  • Zeichen, die nicht oben aufgeführt ist, werden nicht ausgeführt.

Eingegebene Zeichen, die nicht diesen Regeln folgen, werden als einfacher Text behandelt. Sie werden zwar mit abgespeichert, aber „so wie sie sind“ ohne jegliches generalbasstypisches Layout angezeigt.

Übersicht über die Tastaturkürzel

Tasten: Aktion:
Strg+G Fügt der ausgewählten Note eine neue Bezifferung hinzu.
Leertaste Die Editorbox geht zur nächsten Note.
Umschalt+Leertaste Die Editorbox geht zur vorherigen Note.
Tab Die Editorbox geht zum nächsten Takt.
Umschalt+Tab Die Editorbox geht zum vorherigen Takt.
Strg+1 Die Editorbox rückt um eine 1/64-Note vor.
Strg+2 Die Editorbox rückt um eine 1/32-Note vor.
Strg+3 Die Editorbox rückt um eine 1/16-Note vor.
Strg+4 Die Editorbox rückt um eine 1/8-Note (Achtel) vor.
Strg+5 Die Editorbox rückt um eine 1/4-Note (Viertel) vor.
Strg+6 Die Editorbox rückt um eine 1/2-Note (Halbe) vor.
Strg+7 Die Editorbox rückt um eine 1/1-Note (Ganze) vor.
Strg+8 Die Editorbox rückt um eine 2/1-Note (Brevis) vor.
Strg+Leertaste Fügt einen Leerzeichen ein (z.B. wenn die Bezifferung „in der zweiten Reihe“ erscheint (e.g., 5 4 -> 3).
B B Fügt ein Doppel-b ein.
B Fügt ein b ein.
H Fügt ein Auflösezeichen ein.
# Fügt ein Kreuz ein.
# # Fügt ein Doppel-Kreuz ein.
_ Fügt eine Haltelinie ein.
_ _ Fügt eine verlängerte Haltelinie ein.
Gibt es noch Fragen? Poste im Forum.