Automatische Platzierung

Updated 4 Monaten ago

    Die Funktion automatische PLatzierung (AP) von MuseScore stellt sicher, dass die Elemente in den meisten Fällen korrekt verteilt sind und nicht kollidieren oder sich überlappen.

    Anmerkung: Wenn Sie ein Element erstellen, wird der AP automatisch aktiviert, kann jedoch bei Bedarf deaktiviert werden (siehe Automatische Platzierung deaktivieren).

    Standard Position

    Ein neu erstelltes Element, Notenzeilentext oder Fingersatz, nimmt eine Standardposition auf der Notenzeile ein, die durch die im Menü Stil enthaltenen "Positionseigenschaften" angegeben wird. Diese "positionellen" Eigenschaften können Dinge umfassen wie:

    • Platzierung: Gibt an, ob das Element über oder unter der Notenzeile angezeigt wird.
    • Versatz: Für Elemente ohne Eigenschaften "Platzierung über / unter" wird die Standardposition angegeben. Siehe Versatz X/Y.
    • Autoplatzierung Mindestabstand: Mindestabstand zu anderen Elementen, wenn Automatische Platzierung aktiviert ist.

    Einzelheiten zu den für jeden Elementtyp verfügbaren Einstellungen finden Sie unter Layout und Formatierung: Stil.

    Ändern der Standardplatzierung eines Elements

    Verwenden Sie eine der folgenden Methoden:

    • Wählen Sie im Menü FormatierungStil; wählen Sie einen Elementtyp und passen dann die Platzierungs-/ Positionseinstellungen an.
    • Wählen Sie ein relevantes Element in der Partitur aus und ändern Sie die Platzierungs- / Positionseinstellungen im Inspektor; dann drücken Sie Als Stil festlegen" Schaltfläche (S), um die Stileinstellungen zu aktualisieren Stil.

    Manuelle Einstellungen

    Anpassen der Position eines Elements

    Verwenden Sie eine der folgenden Methoden:

    • Wählen Sie ein Element und passen Sie den X und Y Versatz im Inspektor (siehe X und Y Versatz) an.
    • Bewegen Sie das Element mit den Pfeil Schaltflächen. Ändern Sie den Eingabemodus vorher, wenn nötig.
    • Ziehen Sie das Element mit der Maus und legen Sie es dort ab. Verwenden Sie diese Methode vorzugsweise, wenn Sie ein Element über ein anderes verschieben möchten (z.B. Fingersatz über einen Bogen). Sobald Sie sich auf der anderen Seite befinden, können Sie den X / Y-Versatz im Inspektor oder die Pfeiltasten der Tastatur verwenden, um die Position zu optimieren.

    Ein Element ober/unter der Notenzeile platzieren

    Elemente mit einer "Platzierung" Eigenschaft, verfügbar im Inspektor können problemlos von über der Notenzeile nach unten verschoben und umgekehrt:

    1. Wähle ein oder mehrere Elemente.
    2. Verwende eine der folgenden Methoden:
      • Ändern der "Platzierung" im Inspektor.
      • Drücken Sie X um hin- und herzuwechseln zwischen oberhalb/unterhalb.

    Anmerkung: Wenn die automatische Platzierung für ein Element aktiviert ist, können Sie es nicht so positionieren, dass eine Kollision mit anderen Elementen verursacht wird.

    Deaktivieren der automatischen Platzierung

    • Wählen Sie das Element und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Automatische Platzierung" im Inspektor.

    Das Element kehrt zu seiner Standardposition zurück. Es kann nach Wunsch neu positioniert werden und wird beim Platzieren anderer Elemente nicht mehr vermieden.

    Stapelreihenfolge

    So ändern Sie den Wert für die Stabelreihenfolge:

    • Wählen Sie das Element aus und ändern Sie den WSert "Stapelreihenfolge" im Inspektor.

    In Fällen, in denen sich Elemente überlappen dürfen, steuert die Stapelreihenfolge die Reihenfolge, in der sie übereinander platziert werden. Das Element mit dem niedrigeren Wert wird dahinter platziert.

    Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.