Wiederholungen

Updated 7 Jahren ago
These are old instructions for MuseScore 1
For MuseScore 3 users, see Wiederholungen und Sprünge

Anfang und Ende einfacher Wiederholungen können durch Setzen entprechender Taktstriche definiert werden. Soll eine Wiederholung beim zweiten Mal etwas anders gespielt werden, so können die Varianten mit einer Volta gekennzeichnet werden.

Wiedergabe

Um Wiederholungen bei der Wiedergabe zu hören, stellen Sie sicher, dass der "Wiederholungen ein-/ausschalten" play-repeats.png Knopf der Werkzeugleiste eingeschaltet ist. Durch Ausschalten dieses Knopfes kann die Wiedergabe von Wiederholungen auch wieder abgeschaltet werden.

Im letzten Takt einer Wiederholung kann unter "Takte bearbeiten " die Anzahl der vorgesehenen Wiederholungen gesetzt werden.

Wiederholungssymbole und -texte

Text und Symbole, die sich auf Wiederholungen beziehen, finden sich in der Wiederholungen-Palette :

Wiederholungspalette enthält Symbole für Taktwiederholung, Segno und Coda. Sie enthält auch die Texte 'D.S.', 'D.C.', und 'Fine'.

Um ein Objekt dieser Wiederholungen-Palette zu verwenden, ziehen Sie es auf (nicht über) den von Ihnen gewünschten Takt. Das Objekt erscheint dann über dem Takt Ihrer Partitur.

Sprünge

Sprünge bestehen im Allgemeinen aus drei Teilen:

  • springe nach Marke
  • spiele bis Marke
  • weiter ab Marke

Marken sind Namen, die wir einer Taktposition geben. Zwei Sprungmarken ("Start", "End") bezeichnen den Anfang und das Ende eines Stückes und müssen nicht speziell vereinbart werden.

Beispiele:

Bei der Sprunganweisung Da Capo springt die Wiedergabe an den Anfang und spielt das gesamte Stück noch einmal (bis zur impliziten Ende-Marke).

Bei der Sprunganweisung Da Capo al Fine springt die Wiedergabe an den Anfang, um dann bis zur Marke Fine zu spielen.

Dal Segno al Fine (oder D.S. al Fine) springt zur Segno-Marke und spielt dann bis zur Marke Fine

Dal Segno al Coda springt zur Segno-Marke und spielt dann bis zur ersten Coda-Marke. Das Spiel wird dann an der zweiten Coda-Marke fortgesetzt. Die Eigenschaften der Sprünge werden per Rechtsklick an der D.S. al Coda-Marke eingestellt.

Siehe auch