Übungsmarken

Updated 7 Monaten ago

    Übungsmarken können auf unterschiedliche Weise genutzt werden:

    • Um bestimmte Stellen in einer Partitur zu kennzeichnen, um das Einstudieren zu erleichtern.
    • Als Lesezeichen in der Partitur, zu dem sie direkt springen können - verwenden Sie dazu die Funktion Suchen.
    • Um verschiedene Abschnitte einer Partitur zu kennzeichnen.

    Üblicherweise bestehen Übungsmarken aus einem oder mehreren Buchstaben und/oder Zahlen und erscheinen in der Partitur in einer bestimmten Reihenfolge, z. B. A, B, C..., oder 1, 2, 3... usw.
    Alternativ können sie auch Taktzahlen enthalten (diese sind in der Regel größer als Standard-Taktzahlen, fettgedruckt und/oder in Kästen eingeschlossen). Mehrtaktige Pausen werden automatisch vor und nach Übungsmarken unterbrochen.

    Übungsmarken können einer Partitur (I) automatisch - was sicherstellt, dass sie in der richtigen Reihenfolge benannt werden - oder (II) manuell hinzugefügt werden, so dass Sie diese nach Belieben benennen können.

    Eine Übungsmarke einfügen

    Manuelle Platzierung

    Um eine Übungsmarke manuell zu erzeugen:

    1. Klicken Sie auf die Note (oder Pause) an der gewünschten Position;
    2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
      • Drücken Sie die Tastenkombination Strg+M (Mac: Cmd+M);
      • Wählen Sie in der Menüleiste HinzufügenTextÜbungsmarke;
    3. Geben Sie den gewünschten Text ein.

    Automatische Platzierung

    Eine alphanumerische Übungsmarke hinzufügen

    Verwenden Sie eine der folgenden Optionen:

    • Klicken Sie auf die Note (oder Pause) an der gewünschten Stelle, klicken Sie anschließend auf das Icon Übungsmarke [B1] in der Palette "Text" (Doppelklick in den Versionen vor 3.4).
    • Ziehen Sie die Übungsmarke mit Drag und Drop aus der Palette "Text" an die gewünschte Stelle der Partitur.

    Hinweise: (1) Standardmäßig werden Übungsmarken in der Folge A, B, C usw. eingefügt (2) Um das Format von nachträglich hinzugefügten Marken zu ändern (Groß-/Kleinschreibung oder Nummern), bearbeiten sie die vorhergehende Übungsmarke dementsprechend. (3) Übungsmarken, die zwischen vorhandenen Marken hinzugefügt werden, hängen eine Zahl oder einen Buchstaben an die vorherige Markierung an. Es empfiehlt sich, anschließend eine Neusortierung der Übungsmarken auszuführen (siehe unten).

    Eine Taktzahl-Übungsmarke hinzufügen
    1. Fügen Sie die erste Übungsmarke der Folge als alphabetische Marke hinzu; anschließend bearbeiten sie diese, so dass sie die gleiche Nummer enthält, wie der Takt, an den sie angehängt wurde;
    2. Fügen sie die weiteren Marken wie oben angegeben hinzu. Diese übernehmen automatisch das Taktzahlen-Format.

    Übungsmarken neu sortieren

    MuseScore ermöglicht es, die Folge der Übungsmarken automatisch neu anzuordnen, wenn sie aus irgendeinem Grund durcheinander geraten sind. Führen Sie dazu folgende Schritte aus:

    1. Bevor Sie eine Auswahl treffen, können Sie, falls gewünscht, ein neues Format für die Übungsmarken festlegen (Klein-/Großschreibung, Nummer oder Taktnummer), indem Sie die erste Marke im Bereich entsprechend manuell ändern.
    2. Markieren Sie die Takte, in denen Sie eine Neusortierung der Übungsmarken ausführen wollen (wurden keine Takte ausgwählt, so geht das Programm davon aus, dass Sie alle Übungsmarken neu sortieren möchten).
    3. Wählen Sie in der Menüleiste WerkzeugeÜbungsmarken neu sortieren.

    MuseScore erkennt die Reihenfolge automatisch anhand der ersten Übungsmarke der Auswahl - alle Übungsmarken in der Auswahl werden dann dementsprechend geändert. Folgende Abfolgen sind möglich:

    • A, B, C usw.
    • a, b, c usw.
    • Numerisch: 1, 2, 3 usw.
    • Numerisch: entsprechend der Taktzahl. Dazu muss die Nummer der ersten Übungsmarke in der Reihe gleich der Taktnummer sein, an der sie angehängt ist.

    Textstil

    Übungsmarken sind eine Variante des Systemtextes, die sowohl in der Partitur als auch in jedem Auszug erscheinen. Standardmäßig werden sie in einer großen, fetten Schriftart dargestellt und von einem Rahmen umgeben. Alle Darstellungsoptionen können global über Textstile und -eigenschaften Übungsmarken festgelegt werden.

    Siehe Suchen (Ansicht und Navigation).

    Siehe auch

    Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.