Umbrüche und Abstandshalter

Updated 18 Stunden ago

    Die Umbrüche & Abstandshalter Palette enthält folgende nichtdruckbare Symbole:

    Palette Umbrücher und Abstandshalter

    Die ersten drei Symbole werden Umbrüche genannt, die blauen vertikalen Linien unter der Bezeichnung als Abstandshalter.

    Umbrüche

    Ein Umbruch kann sowohl auf einen Takt als auch einen Rahmen angewendet werden. Hierbei gibt es drei verschiedene Arten:

    • Systemumbruch: erzwingt, dass der nächste Teil der Partitur in einem neuen System beginnt.
    • Seitenumbruch: erzwingt, dass der nächste Teil der Partitur auf einer neuen Seite beginnt.
    • Abschnittsumbruch: erzwingt, dass der nächste Teil der Partitur in einem neuen System und mit einem neuen Abschnitt beginnt (siehe unten). Bei Bedarf kann dieser mit einem Seitenumbruch kombiniert werden.

    Anmerkungen: (1) Die blauen Symbole der Umbrüche sind auf dem Bildschirm sichtbar, erscheinen aber nicht im Ausdruck. (2) Um Systemumbrüche über die ganze oder Teilen der Partitur hinzuzufügen (oder zu entfernen) siehe Systemumbrüche hinzufügen/entfernen. (3) Um einen Takt aufzuspalten siehe Takte bearbeiten: aufspalten und vereinigen.

    Einen Umbruch zu einem Takt hinzufügen

    Umbrüche können sowohl durch (1) ein Tastaturkürzel als auch (2) einem Umbruchssymbol aus einer Palette hinzugefügt werden.

    Mit einem Tastaturkürzel

    So fügen Sie einen Systemumbruch oder einen Seitenumbruch hinzu:

    1. Wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten aus:
      • Taktstrich;
      • Takt;
      • Notenkopf;
      • Textelement, das einer Notenzeile zugeordnet ist (z.B. Liedtextsilbe, Akkordsymbol, Notenzeilentext etc.);
      • Auswahl von Takten (wenn Sie diese Option wählen, wird ein Umbruch vor und nach der Auswahl eingefügt);
    2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
      • Systemumbruch: Drücken Sie .
      • Seitenumbruch: Drücken Sie Strg+ (Mac: Cmd+).
    Mit einem Umbruchssymbol aus der Palette

    Jeder Umbruch kann aus einer Palette eines Arbeitsplatzes hinzugefügt werden:

    1. Wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten aus:
      • Taktstrich;
      • Takt;
      • Notenkopf;
      • Textelement, das einer Notenzeile zugeordnet ist (z.B. Liedtextsilbe, Akkordsymbol, Notenzeilentext etc.);
      • Auswahl von Takten (wenn Sie diese Option wählen, wird ein Umbruch vor und nach der Auswahl eingefügt);
    2. Doppelklicken Sie auf ein Umbruchssymbol in einer Palette.
    • Alternativ können Sie jedes beliebige Umbruchssymbol aus einer Palette auf einen Takt ziehen.

    Einen Umbruch einem Rahmen hinzufügen

    Um einen Umbruch einem Rahmen hinzuzufügen, nutzen Sie eine der folgenden Möglichkeiten:

    • Ziehen Sie einen Umbruch aus einer Palette auf einen Rahmen.
    • Wählen Sie einen Rahmen aus und doppelklicken Sie danach auf ein Umbruchssymbol der Palette.

    Umbrüche löschen

    Nutzen Sie eine der folgenden Möglichkeiten:

    • Wählen Sie ein oder mehrere Umbrüche aus und drücken Sie Entf.

    Siehe auch: Systemumbrüche hinzufügen/entfernen.

    Move a break

    Although breaks are not visible on printed output, you can reposition one, if required, by entering edit mode on it and using the keyboard arrow buttons (see Adjust position of text objects).

    Section break

    A Section break, as the name suggests, is used to create separate sections within a score. Like a system break, it forces the next measure or frame to begin a new system, and can also be used in association with a page break if required. A section break could be used, for example, to divide a piece into separate movements.

    Each section can have its own measure numbering independent of the rest of the score. By default, the first measure of a section is numbered "1" (see image below), though like the first measure of the score itself, the number is not displayed unless configured in the measure properties dialog. The same dialog can be used to change the numbering according to your preference.

    If you change Time signature or Key signature at the beginning of the new section, there will be no courtesy signature at the end of the previous section. See example below:

    Example of use of section break

    When you play back the score, the program adds a short pause between each section. In addition, the first end repeat barline in a section always sends the playback cursor to the beginning of the section, so a start repeat barline is optional.

    Right click a Section break and select Section Break Properties... to specify:

    • Pause length;
    • If the new section's first system shows long instrument names;
    • If the new section starts numbering measures at 1.

    Spacers

    There are three types of spacers:

    • Staff spacer up: A blue up-pointing arrow. For adding space above a staff.
    • Staff spacer down: A blue down-pointing arrow. For adding space below a staff.
    • Staff spacer fixed down: Looks like a blue capital letter "I." For fixing the distance between two staves (useful to override style or autoplace settings in one spot only). Negative values are possible.

    Note: Spacers cannot be applied to a frame.

    Add a spacer

    Use either of the following options:

    • Select a measure, then double-click a palette spacer symbol.
    • Drag a spacer symbol from a palette onto a measure.

    Blue spacer symbols are visible on the screen, but do not appear on printouts.

    Note: Spacers are designed for local adjustments only. If you wish to adjust the space between staves across the whole score, use the settings in Format → Style... → Page instead.

    Adjust a spacer

    To adjust the height of a spacer, choose one of these options:

    • Double-click the spacer and drag the blue end-handle up and down.
    • Double-click the spacer and use the ↑ ↓ keys and/or Ctrl+↑ ↓ to move the end-handle up and down.
    • Click (or double-click) on the spacer and adjust the height property in the Inspector.

    Delete a spacer

    • Click on the spacer and press the Del key.

    See also

    Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.