Taktarten

Updated 3 Monaten ago

    Taktarten befinden sich in der gleichnamigen Palette sowohl im Einfachen als auch im Erweiterten Arbeitsplatz.

    Palette Taktarten

    Taktart hinzufügen oder ändern

    Benutze einer der folgenden Methoden:

    • Wählen Sie eine Taktart, einen Takt, eine Note oder eine Pause aus, und klicken Sie auf eine Taktart in einer Palette (Doppelklick in Versionen vor 3.4).
    • Ziehen Sie eine Taktart aus einer Palette auf eine Stelle in einem Takt oder auf eine vorhandene Taktart.

    Taktart löschen

    • Um eine Taktart in einer Partitur zu löschen, wählen Sie sie an und drücken Entf.

    Neue Taktart erzeugen

    Sollte eine gewünschte Taktart in der Palette nicht verfügbar sein, kann sie wie folgt erzeugt werden:

    Aus der Palette Taktarten

    Verfügbar ab Version 3.3.

    1. Klicken Sie in der Palette Taktarten auf "Mehr", dann in der Zusatzpalette auf die Schaltfläche "Taktart erstellen";
    2. Geben Sie in der oberen Zeile den Zähler, den Nenner und den Text ein (letzterer ist optional, wenn die Anzeige von der tatsächlichen Taktart abweichen soll).
    3. Stellen Sie das Standard-Notenbeaming im Bereich Notengruppen ein. Um die Standard-Balkeneigenschaften wiederherzustellen, drücken Sie zurücksetzen;
    4. Drücken Sie die Schaltfläche "Hinzufügen", um die neu erstellte Taktart in die Palette Taktarten zu übernehmen.

    Aus der Gesamt-Palette

    1. Drücke Umschalt+T um den Abschnitt Taktarten in der Gesamtpalette aufzurufen.
    2. Wähle eine beliebige Taktart in der mittleren Palette aus.
    3. Stelle im Feld Taktart erstellen die entsprechenden Parameter ein (Zähler, Nenner, Text, Notengruppen, Balkeneigenschaften), um die gewünschte Taktart zu erzeugen. Um die urspünglichen Balkeneigenschaften wiederherzustelllen, klicke Zurücksetzen.
    4. Klicke Hinzufügen, um die erzeugte Taktart der mittleren Palette hinzuzufügen. Um aus der mittleren Palette eine Taktart zu löschen, rechts-klicke (Mac: Ctrl-Klick) sie und wähle im Aufklappmenü Löschen.
    5. Ziehe die Taktart aus der Gesamtpalette auf die gewünschte Stelle in der Partitur.

    Falls gewünscht, kann die Taktart für die künftige Nutzung auch in einer Benutzerdefinierten Palette abgelegt werden.

    Gebrochene Taktarten

    Ab Version 3.5.1 gibt es eine begrenzte Unterstützung für gebrochene Taktsignaturen. Zurzeit werden nur ½ und ¼ unterstützt. Wenn auf Ihrer Tastatur die Zeichen nicht vorhanden sind, können Sie sie eingeben mit Alt+0189 für ½ und Alt+0188 für ¼ auf einigen Betriebssystemen. Sie können auch von hier aus kopieren/einfügen.

    Eigenschaften Taktart

    Eigenschaften Taktart Dialog aufrufen:

    • Wählen Sie die Taktart aus und klicken Sie dann auf "Eigenschaften" im Bereich "Taktart" des Inspekteurs.
    • Rechtsklicken (Mac: Strg-Klick) in der Partitur auf eine Taktart und wähle im Aufklappmenü Eigenschaften Taktart….

    Eigenschaften Tarktart

    • Globaler Wert: Zeigt die globale Taktart an und wird so automatisch übernommen, wenn eine Taktart hinzugefügt oder geändert wird. Sie ist die Referenz für die Schläge (entsprechend der Anzeige in der Statuszeile) und für Tempoangaben.
    • Effektiver Wert: Zeigt die Taktart an, die einer einzelnen Notenzeile zugewiesen wird. In der Regel ist sie dieselbe wie die globale Taktart, kann aber auch unabhängig davon gewählt werden, falls gewünscht. Siehe hierzu Lokale Taktarten.
    • Erscheinungsbild: Ermöglicht den angezeigten Text zu ändern, ohne dass dies Auswirkungen auf die zugeordnete Taktart hat. Als Beispiel siehe Taktarten für additive Rhythmen.
    • Notengruppen: Ermöglicht es, die Balken-Voreinstellungen entsprechend der gewählten Taktart zu ändern. Siehe Balken-Voreinstellungen ändern.

    Balken-Voreinstellungen ändern

    Um die Balken-Einstellungen für eine bestimmte Taktart zu ändern:

    1. Rechtsklicken (Mac: Strg-Klick) in der Partitur auf eine Taktart und wähle im Aufklappmenü Eigenschaften Taktart….
    2. Um eine Balkenverbindung zwischen zwei Noten zu unterbrechen, klicke im Abschnitt Notengruppen auf die der Unterbrechung folgende Note. Um die Verbindung wieder herzustellen, klicke dieselbe Note erneut. Alternativ kann kann eine Balkenverbindung dadurch geändert werden, dass ein Balkensymbol auf eine Note gezogen wird:
      • "Bogenbeginn" icon Balkenverbinung beginnt bei dieser Note.
      • "Weitergehender Bogen" icon Balkenverbinung bei dieser Note nicht beenden.
      • "Unterbalken" icon Setze von 1/8-Noten die Balkenverbindung nach links von dieser Note.
      • "Unterbalken" icon Setze von 1/16-Noten die Balkenverbindung nach links von dieser Note.

    Wenn "Auch kürzere Noten ändern" angewählt ist, werden die gewählten Balkenverbindungen auch auf Noten mit einem noch kürzeren Wert angewendet. Klicken SIe Zurücksetzen, um die getätigten Änderungen wieder aufzuheben.

    Taktarten für additive Rhythmen

    Additive Rhythmen (auch Akzentverschiebung genannt) werden manchmal benutzt, um die Betonung der Schläge innerhalb eines Taktes zu verdeutlichen. Um eine Taktart für einen additiven Rhythmus zu erzeugen:

    1. Rechtsklicken (Mac: Strg-Klick) in der Partitur auf eine Taktart und wähle im Aufklappmenü Eigenschaften Taktart….
    2. Passen Sie im Abschnitt Erscheinungsbild die Eigenschaft "Text" nach Bedarf an;
    3. Stelle die entsprechenden Notengruppen ein, falls gewünscht.

    Taktarten für additive Rhythmen

    Hinweis: Auch im Abschnitt Taktarten der Gesamtpalette können zusätzliche Taktarten erzeugt werden (siehe oben).

    Lokale Taktarten

    Manchmal werden in einer Partitur Notenzeilen mit unterschiedlichen Taktarten verwendet, die gleichzeitig gespielt werden, z.B. in Bachs 26. Goldberg Variation:

    Bachs 26. Goldberg Variation

    Im obigen Beispiel ist die globale Taktart 3/4, die Taktart für die obere Notenzeile wurde davon unabhängig auf 18/16 gesetzt.

    Um eine Lokale Taktart einer einzelnen Notenzeile zuzuweisen:

    • Halten Sie gedrückt Strg (Mac: Cmd) gedrückt und ziehe aus der Palette eine Taktart auf einen leeren Takt.

    Darstellungsgröße einer Taktart ändern

    • Wähle eine Taktart in der Partitur an und stelle dann im Abschnitt "Taktart" des Inspekteurs die gewünschten Werte für "Maßstab X" (Breite) and " Y" (Höhe) ein. Die vorgenommenen Änderungen erscheinen gleichzeitig bei der Darstellung der Taktart in der Partitur.

    Auftakte und Kadenzen

    Gelegentlich ist es erforderlich, die Anzahl der Schläge eines Taktes zu erhöhen oder zu verringern, z.B. in einem Auftakt (Arsis) oder bei Kadenzen etc. Siehe Takte bearbeiten: Taktlänge.

    Wechsel der Taktart und Abschnittsumbrüche

    Mehrtaktpausen werden unterbrochen, sobald ein Taktartenwechsel stattfindet. Bei einem Abschnittsumbruch wird keine Taktartwechselanzeige im vorhergehenden Takt angezeigt.

    Siehe auch

    Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.