Wiedergabe mit Kapodaster

Updated 8 Monaten ago

MuseScore ermöglicht es Ihnen, die Wiedergabe eines Notensystems zu transponieren, ohne die Musiknotation zu beeinflussen. Dies simuliert den Effekt eines Kapodasters (Wikipedia-Englisch) auf dem Instrument.

Kapodaster (Simulation) zu einem Notensystem hinzufügen

  1. Hinzufügen Notenzeilentext zu der Note/Pause, ab der die Kapodaster-Wiedergabe beginnen soll;
  2. Klicken Sie "Eigenschaften" im Abschnitt "Notenzeilentext" des Inspekteurs, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Notenzeilentext und wählen Sie Notenzeilentext Eigenschaften...; und klicken Sie dann auf die Registerkarte Kapo-Einstellungen;
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Kapo-Einstellungen" und stellen Sie Kapo Bund auf die Bundnummer ein, an der Sie den Kapo anwenden möchten (jeder Bund erhöht die Tonhöhe um einen Halbton);
  4. Klicken Sie Ok um Ihre Änderungen zu übernehmen;
  5. Bearbeiten Sie den Wortlaut des Textes wie gewünscht.

Kapodaster zum verknüpften Notensystem/Tabulatur hinzufügen

  • Gleiche Methode wie oben, aber in Schritt 1 fügen Sie den Notenzeilentext nur dem Notensystem hinzu.

Kapodaster zu nicht verknüpftem Notensystem/Tabulatur hinzufügen

  • Dieselbe Methode wie oben, aber wenden Sie den Notenzeilentext sowohl auf das Notensystem als auch auf die Tabulatur an.

Anmerkung: Die Kapo-Wiedergabe gilt ab der Note, an die der Notenzeilentext angehängt ist, bis entweder zum nächsten Notenzeilentext mit aktivierten "Kapo-Einstellungen" oder bis zum Ende der Partitur.

Kapo-Definition entfernen

So entfernen Sie die Kapodaster-Wiedergabe aus einem Notensystem und bringen das Instrument in seine normale Stimmung zurück:

  • Fügen Sie Notenzeilentext mit einer "Kapo-Bund"-Einstellung von "Kein Kapo" hinzu.

Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.