Noteneingabemodi

Updated 4 Monaten ago

    MuseScore erlaubt es Ihnen aus verschiedenen Noteneingabenmethoden auszuwählen. Schrittweise (siehe unten) ist die Voreinstellung, jedoch weitere können durch Klicken auf das kleine Auswahlmenü mit dem Dreieck neben dem Symbol für Noteneingabe in der Noteneingabewerkzeugleiste ausgewählt werden.

    Noten Eingabemodus

    Schrittweise

    Dies ist die voreingestellte Methode der Noteneingabe und ermöglicht es, die Noten nach und nach einzugeben: indem Sie zuerst mit der Maus oder der Computertastatur die Notendauer und danach mit der Maus, Computertastatur, einem Midi-Keyboard oder virtuellen Klavier die Tonhöhe auswählen.

    Für Details siehe Einfache Noteneingabe.

    Tonhöhenänderung

    Tonhöhenänderung erlaubt es Ihnen, die Tonhöhen einer Notenabfolge zu korrigieren während deren Notendauer unverändert bleibt (nicht zu verwechseln mit Versetzungszeichen neu berechnen).

    1. Wählen Sie eine Note als Ihren Startpunkt aus;
    2. Wählen Sie Tonhöhenänderung aus dem Noteneingabe-Auswahlmenü oder benutzen Sie das Tastaturkürzel Strg+Umschalt+I (Mac: Cmd+Umschalt+I).
    3. Geben Sie nun die Tonhöhen mit der Tastatur, MIDI-Keyboard oder Virtueller Klaviatur ein.

    Sie können die Tonhöhenänderung-Funktion auch nutzen, um eine neue Passage aus einer bereits bestehenden mit derselben Notendauerabfolge zu erstellen, indem Sie diese kopieren und letztere einfügen und danach die Tonhöhenänderung anwenden.

    Rhythmus

    Der Rhythmusmodus erlaubt es Ihnen die Tondauer von Noten mit einem einzigen Tastendruck einzugeben. Die Kombination von Rhythmus- und Tonhöhenänderung-Modi ist eine sehr effiziente Methode der Noteneingabe.

    1. Wählen Sie einen Startpunkt in der Partitur aus und aktivieren Sie den Rhythmusmodus.
    2. Wählen Sie eine Tondauer über die Noteneingabewerkzeugleiste oder wählen Sie ein entsprechendes Tastenkürzel (Ziffern 1-9) auf Ihrer Tastatur. Es wird der Partitur eine Note mit der ausgewählten Tondauer hinzugefügt. Im Gegensatz zur Einfachen Noteneingabe, schaltet das Drücken der .-Taste alle nachfolgenden Tondauern auf Puntierung bzw. Nichtpunktierung um. Alle folgenden Rhythmen werden punktiert, bis die .-Taste erneut gedrückt wurde. Im Unterschied zur Einfachen Noteneingabe muss die Punktierung vor Eingabe des Rhythmus gedrückt werden.
    3. Die Eingabe von Pausen verhält sich ähnlich zur Eingabe punktierter Noten. Durch Drücken der 0-Taste schalten Sie zur Eingabe von Pausen um. Alle Rhythmen werden solange als Pausen eingegeben bis die 0-Taste erneut gedrückt wurde. Dies kann zeitgleich mit punktierten Notenwerten genutzt werden.
    4. Fahren Sie damit fort die Notendauertasten zu drücken, um die gewünschten Notendauern einzugeben.
    5. Verwenden Sie anschließend den Tonhöhenänderungsmodus, um die Tonhöhen der Noten zu setzen, die Sie gerade hinzugefügt haben.

    Echtzeit (Automatik)

    Der Echtzeitmodus erlaubt es Ihnen grundlegend das Musikstück aufeinem MIDI-Keyboard einzuspielen (oder mit MuseScores Klaviatur) und die Noten für Sie hinzuzufügen. Sie sollten sich jedoch folgender Einschränkungen bewusst sein, die derzeit bestehen:

    • Es ist nicht möglich, eine Computertastatur für die Echtzeiteingabe zu nutzen
    • Sie können keine N-Tolen oder kürzere Noten als die ausgewählte Notendauer eingeben
    • Sie können keine Noten mit mehr als einer Stimme gleichzeitig eingeben.

    Diese Einschränkungen bedeuten jedoch, dass MuseScore wenig zu raten hat, um zu berechnen, wie Ihre Eingabe notiert werden soll, das dazu beiträgt, den Echtzeitmodus genau zu halten.

    In der Automatikvariante der Echtzeiteingabe spielen Sie mit einem festen Tempo, dass durch ein Metronomklick angegeben wird. Sie können das Tempo durch Ändern der Verzögerung über das Menü: BearbeitenEinstellungen...Noteneingabe (Mac: MuseScoreEinstellungen...Noteneingabe) einstellen.

    1. Wählen Sie ihre Startposition in der Partitur aus und aktivieren Sie den Echtzeit(Automatik)-Modus.
    2. Wählen Sie eine Notendauer in der Noteneingabe-Werkzeugleiste.
    3. Drücken und halten Sie eine MIDI-Taste bzw. eine Taste der Klaviatur (es wird eine Note der Partitur hinzugefügt).
    4. Achten Sie auf die Metronomklicks. Mit jedem Klick vergrößert sich die Note um die ausgewählte Dauer.
    5. Lassen Sie die Taste los, wenn die Note die gewünschte Notenlänge erreicht hat.

    Die Partitur stoppt, sobald Sie die Taste loslassen. Wenn Sie möchten, dass die Partitur weiterläuft (z. B. um Pausen eingeben zu können), können Sie die Taste Echtzeit Vorlauf Tastenkürzel um das Metronom zu starten.

    Echtzeit (manuell)

    In der manuellen Version der Echtzeit-Eingabe müssen Sie Ihr Eingabetempo durch Antippen einer Taste oder eines Pedals angeben, aber Sie können in jeder beliebigen Geschwindigkeit spielen und es muss nicht konstant sein. Die Standardtaste zum Einstellen des Tempos (genannt " Echtzeitvorgabe") ist Enter auf dem Ziffernblock (Mac: fn+Enter), aber es wird dringend empfohlen, dies auf eine MIDI-Taste oder ein MIDI-Pedal zu ändern (siehe unten).

    1. Wählen Sie Ihre Startposition in der Partitur und rufen Sie den Echtzeitmodus (manuell) auf.
    2. Wählen Sie in der Noteneingabe-Symbolleiste eine Dauer aus.
    3. Halten Sie eine MIDI-Taste oder eine virtuelle Klaviertaste gedrückt (eine Note wird der Partitur hinzugefügt).
    4. Drücken Sie die Taste Echtzeit-Vorlauf. Mit jedem Drücken wächst die Note um die gewählte Dauer.
    5. Lassen Sie die Note los, wenn sie die gewünschte Länge erreicht hat.

    Echtzeit Vorlauf Tastenkürzel

    Die Tastenkombination "Echtzeit-Vorlauf" wird verwendet, um Beats im manuellen Echtzeitmodus zu tippen oder um die Metronomklicks im automatischen Echtzeitmodus zu starten. Er wird "Echtzeit-Vorlauf" genannt, weil er die Eingabeposition in der Partitur weiter nach vorne schiebt, also "vorlaufen" lässt.

    Die Standardtaste für Echtzeit-Vorlauf ist Enter auf dem Ziffernblock (Mac: fn+Enter), aber es wird dringend empfohlen, diese einer MIDI-Taste oder einem MIDI-Pedal über die MIDI-Fernbedienung von MuseScore zuzuweisen. Die MIDI-Fernbedienung ist über das Menü verfügbar: BearbeitenEinstellungen...Noteneingabe (Mac: MuseScoreEinstellungen...Noteneingabe).

    Wenn Sie einen USB-Fußschalter oder ein Computerpedal haben, das Tastaturtasten simulieren kann, können Sie ihn alternativ so einstellen, dass er die Eingabe auf dem Ziffernblock simuliert.

    Wenn die Noten eingegeben werden, werden sie direkt vor dem ausgewählten Startelement platziert, das mit einer quadratischen blauen Markierung hervorgehoben wird. Das Startelement und alle nachfolgenden Noten oder Pausen innerhalb desselben Takts werden nach vorne verschoben. Sie können die Einfügemarke mit den Pfeiltasten vorwärts und rückwärts verschieben oder , und die neue Einfügemarke wird dann hervorgehoben.

    Einfügen

    Einfügen Eingabemodus (genannt Schrittweise in Versionen vor 3.0.2) ermöglicht das Einfügen und Löschen von Noten und Pausen innerhalb von Takten, wodurch die nachfolgende Musik automatisch vorwärts oder rückwärts verschoben wird. Taktdauer wird automatisch aktualisiert, während Sie eingeben.

    1. Stellen Sie sicher, dass Sie sich im Noteneingabemodus befinden, und dass Sie das Element ausgewählt haben, an dem Sie mit dem Einfügen von Noten/Pausen beginnen möchten;
    2. Klicken Sie auf den Pfeil neben dem Notiz-Eingabesymbol und wählen Sie Schrittweise (oder wenn Schrittweise der aktuelle Standard ist, drücken Sie einfach N);
    3. Geben Sie eine Note oder Pause wie in Schrittweise Modus. Jede Note wird vor der aktuellen Cursorposition eingefügt;
    4. Bewegen Sie den Cursor bei Bedarf vor und zurück (mit den Pfeiltasten), um die Einfügemarke zu ändern.

    Wenn Sie nur eine oder zwei Noten einfügen möchten, können Sie auch eine Tastenkombination verwenden:

    • Drücken Sie Strg+Umschalt (Mac: Cmd+Umschalt) während Sie die Note per Mausklick oder Tastaturkürzel (A-G) hinzufügen.

    Wenn zu irgendeinem Zeitpunkt die Gesamtdauer der Noten und Pausen innerhalb des Taktes nicht mit der Taktart passt, wird ein kleines + oder - Zeichen über dem Taktende angezeigt.

    Takt "über"-voll

    Siehe auch: Zeitlich löschen (Werkzeuge).

    Normalmodus

    Um den Noteingabemodus zu verlassen, klicken Sie auf die Schaltfläche des Noteingabewerkzeugs, drücken Sie N, oder drücken Sie Esc. Dies versetzt Sie in den Normal-Modus, in dem Sie Dauern ändern und Noten oder Pausen wie folgt löschen können:

    • Wenn Sie eine Note auswählen und die Taste Entf drücken, wird die Note durch eine Pause mit der gleichen Dauer ersetzt.
    • Wenn Sie eine Note oder Pause auswählen und die Taste Strg+Entf drücken, wird die Note/Rest gelöscht und nachfolgende Noten nach hinten verschoben (siehe Zeitlich löschen).
    • Wenn Sie die Dauer einer Note oder Pause reduzieren, wird die verbleibende Dauer mit Pausen aufgefüllt.
    • Wenn Sie die Dauer einer Note oder Pause erhöhen, wird die Dauer von den nachfolgenden Noten/Pausen subtrahiert, um die Dauer auszugleichen. Wenn dies bei der letzten Note/Pause im Takt geschieht, wird am Anfang des folgenden Takts eine Note oder Pause mit der erforderlichen Dauer eingefügt, und die beiden werden miteinander verbunden.

    Siehe auch

    Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.