Neue Partitur erstellen

Diese Übersetzung ist veraltet, siehe die englische Version als Referenz: Create new score

Nach dem Start von MuseScore erscheint das Startcenter.

Startcenter

Startcenter

Sie können auswählen zwischen:

  • Neue Partitur erstellen (indem Sie das Bild mit dem Plus-Zeichen benutzen)
  • Eine zuvor bearbeitetet Partitur öffnen
  • Wenn Sie MuseScore zum ersten Mal starten, können Sie die "Getting Started" Tutorial Partitur öffnen
  • Eine bestehenden Partitur aus dem Dateisystem Ihres Computers
  • Die "Im Rampenlicht" Partitur des Tages sehen
  • Liedblätter und Partituren auf musecore.com suchen
  • Link zu den mobilen Apps
  • Link um MuseScore in den sozialen Netzwerken zu folgen

Neue Partitur erstellen

Um eine neue Partitur über das Hauptmenü zu erstellen, wenn sich das Startcenter nicht geöffnet ist, wählen Sie DateiNeu... oder benutzen das Tastenkürzel Strg+N (Mac: Cmd+N). Dann erscheint der Assistent für eine neue Partitur.

Titel, Komponist und weitere Informationen

Assistent für neue Partitur: Titel, Untertitel, etc.

Geben Sie entsprechende Informationen für Titel, Komponisten und je nach Bedarf weitere Felder ein, dann klicken Sie auf Weiter >

Vorlage auswählen

Assistent für neue Partitur: Vorlage auswählen

Hier sehen Sie eine Auswahl von Solo- Ensemble- und Orchester-Vorlagen (diese werden weiter unten detaillierter besprochen). Wenn Sie genau bestimmen möchten, welche Instrumente in Ihrer Partitur verwendet werden, wählen Sie "Instrumente auswählen" (unter "General").

Instrumente und Stimmen (optional)

Wenn Sie keine passende Vorlage finden, klicken Sie auf "Instrumente auswählen".

Assistent für neue Partitur: Instrumente hinzufügen

Das Instrumentenfenster ist in zwei Hälften unterteilt. Die linke Hälfte zeigt die verfügbaren Stimmen und Instrumente. Die rechte Hälfte ist anfangs leer und enthält nach dem Auswählen die Instrumente der neuen Partitur.

Die Instrumentenliste links ist kategorisiert nach Instrumenten-Familien. Ein Klick auf eine Kategorie zeigt die komplette Liste der zugehörigen Instrumente. Wählen Sie ein Instrument aus und klicken Sie Hinzufügen, danach erscheint dieses Instrument in der rechten Hälfte. Fügen Sie so viele Instrumente hinzu, wie Sie möchten.

Die Voreinstellung ist "Gängige Instrumente", aber Sie können auch andere auswählen, wie "Jazzinstrumente" oder "Alte Musik".

Sie können auch den Namen eines Instruments in das Suchfeld eingeben, um einen Filter für die Suche in "Alle Instrumente" zu setzen.

Notenzeilentyp ist üblicherweise "Standard" (5 Linien), aber manche Instrumente können u.U. andere Typen verwenden (Schlagzeug/Percussion, Zupfinstrumente).

Die Reihenfolge der Instrumente in der rechten Hälfte entspricht der in der Partitur. Um diese zu ändern, wählen Sie ein Instrument aus und klicken Sie auf Nach oben oder Nach unten, um seine Position zu verändern. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie bitte auf Weiter >.

Notenzeile zu Instrument hinzufügen

Assistent für neue Partitur: Verbundene Notenzeile hinzufügen

Die Hinzufügen Option wird benutzt, um eine Akkolade zu erzeugen, ein einzelnes Instrument (wie z.B. Klavier, Harfe oder Gitarre mit Noten- und Tabulaturzeile, etc.), das mehrere Notenzeilen benutzt:

Klicken Sie auf eine Notenzeile in der Liste der hinzugefügten Instrumente in der rechten Spalte (z.B. "Notenzeile 1", siehe obiges Bild) und dann auf Notenzeile hinzufügen oder Verbundene Notenzeile hinzufügen. Ersteres wird eine unabhängige Notenzeile zur Auswahl hinzufügen, letzteres wird eine verbundene Notenzeile hinzufügen. Der Unterschied besteht darin, dass Eingaben in und Änderungen an einer verbundenen Notenzeile automatisch auch in der anderen verbunden Zeile stattfinden (z.B. verbundene Noten- und Tabulaturzeile für Gitarre, siehe Tabulatur).

Der Abstand innerhalb einer solchen Akkolade kann über den Akkoladenabstand eingestellt werden.

Auswahl von Tonart und Tempo

Assistent für neue Partitur: Auswahl der Tonart

Der Assistent fragt hier nach zwei Dingen: Der anfänglichen Tonart und dem Tempo der Partitur. Treffen Sie Ihre Wahl und klicken auf Weiter >.

Taktart, Auftakt und Taktanzahl

Assistent für neue Partitur: Takt-Optionen

Hier können Sie die anfängliche Taktart bestimmen. Soll Ihre Partitur mit einem Auftakt beginnen, markieren Sie die Box "Auftakt" und stellen die Dauer für diesen Takt ein (eine Einstellung, die im Kontextmenü "Eigenschaften Takt..." als 'effektive Taktlänge' zu finden ist).

Die Taktanzahl kann hier bestimmt werden, aber auch später noch angepasst werden.

Klicken Sie auf Fertigstellen, um Ihre neue Partitur zu erzeugen.

Nachträgliche Anpassungen der Partitur

Sie können sämtliche im Assistenten vorgenommenen Einstellungen auch während der Bearbeitung der Partitur verändern.

  • Um Takte zu löschen oder hinzuzufügen oder einen Auftakt zu erzeugen, siehe Takte bearbeiten

  • Um Texte zu ändern, siehe Text bearbeiten. Um einen fehlenden Titel (oder anderen Text) hinzuzufügen, benutzen Sie das Menü HinzufügenTextTitle (oder eine andere Textart)

  • Um Instrumente hinzuzufügen, zu löschen oder deren Reihenfolge zu ändern, benutzen Sie das Menü BearbeitenInstrumente... oder drücken I.

Vorlagen

Die zweite Seite des Assistenten für eine neue Partitur hat eine Option, um eine Partitur aus einer Vorlage zu erstellen (siehe oben). Um eine Partitur mit dieser Methode zu erzeugen, wählen Sie die entsprechende Vorlagen aus der Liste und klicken auf Weiter >, dann im Assistenten wie gewohnt weitermachen.

Diese Vorlagen sind normale MuseScore Dateien, die in einem Vorlagen-Ordner liegen, es gibt einen systemweiten Ordner, in dem nichts verändert werden sollte und einen persönlichen Ordner. Sie können Ihre eigenen Vorlagen erstellen, indem Sie Ihre Partitur in Letzterem abspeichern.

Systemweite Vorlagen

Bei Windows ist der systemweite Ordner üblicherweise in C:\Program Files\MuseScore 2\templates, bei in den 64-bit Versionen in C:\Program Files (x86)\MuseScore 2\templates zu finden.

Bei Linux schauen Sie unter /usr/share/mscore-xxx, wenn Sie mittels Paketmanager installiert haben. Sollten Sie MuseScore auf Linux selbst kompiliert haben, schauen Sie unter /usr/local/share/mscore-xxx (xxx ist dabei die jeweilige Version).

Bei macOS schauen Sie unter /Applications/MuseScore 2.app/Contents/Resources/templates.

Persönliche Vorlagen

Der Ort für die persönlichen Vorlagen kann in BearbeitenEinstellungen...Allgemein konfiguriert werden, MuseScore zeigt Vorlagen aus beiden Ordnern, System und persönlich, an.

Bei Windows befinden sich die persönlichen Vorlagen in %HOMEPATH%\Dokumente\MuseScore2\Vorlagen.

Bei macOS und Linux befindet sich die persönlichen Vorlagen in ~/Documents/MuseScore2/Vorlagen.

Siehe auch

Gibt es noch Fragen? Poste im Forum.