Ansicht und Navigation

Updated einem Monat ago

    Diese Kapitel beschreibt die verschiedenen Funktionen der Ansicht- und Zoom-Menüs, sowie die Möglichkeiten zur Navigation.

    Ansicht Menü

    Seitenleisten und Panels anzeigen

    Vergrößerung (Zoom)

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Anzeige der Partitur zu vergrößern und verkleinern:

    • Tastenkürzel:

      • Vergrößern: Strg++ (Mac: Cmd ++)
      • Verkleinern: Strg+- (Mac: Cmd +-).
    • Ansicht Menü:

      • Vergrößern: AnsichtVergrößern
      • Verkleinern: AnsichtVerkleinern.
    • Mouse

      • Vergrößern: Mittels Mausrad nach oben scrollen, während Sie Strg gedrückt halten (Mac: Cmd)
      • Verkleinern: Mittels Mausrad nach unten scrollen, während Sie Strg gedrückt halten (Mac: Cmd).
    • Zoom-Menü in Werkzeugleiste: Um eine bestimmte Vergrößerung (25-1600 %) einzustellen, verwenden Sie das Aufklappmenü in der Standard-Werkzeugleiste. Außerdem kann die Ansicht auf "Seitenbreite", "Ganze Seite" oder "Doppelseitig" eingestellt werden.

      Vergrößerung

    • Vergrößerung auf 100% zurücksetzen: Verwenden Sie das Tastenkürzel Strg+0 um die Ansicht auf 100% zurück zu setzen (Mac: Cmd+0).

    Werkzeugleisten

    Der Bereich für die Werkzeugleisten befindet sich zwischen der Menüleiste und dem Dokumenten-Fenster.

    Werkzeugleiste

    Der Bereich enthält folgende Werkzeugleisten:

    • Dateibefehle: Neue Partitur, Partitur laden, Speichern, Drucken, Rückgängig, Wiederherstellen.
    • Vergrößerung/Seiten-Ansicht.
    • Wiedergabe-Werkzeuge: MIDI aktivieren, Zurückspulen, Wiedergabe/Pause, Schleifenwiedergabe, Metronom.
    • Klingende Notation: Zeigt die Partitur in klingender Notation.
    • Schnappschuss: Ermöglicht das Aufnehmen eines Schnappschusses eines Ausschnitts der Partitur.
    • Noteneingabe: Noteneingabe-Modus, Notendauer, Haltebogen, Pausen, Versetzungszeichen, Notenhals-Richtung, Stimmen (1, 2, 3, 4).
    Werkzeugleisten ein-/ausblenden

    Um einzelne Werkzeugleisten ein- bzw. auszublenden:

    • Wählen Sie AnsichtWerkzeugleisten und markieren bzw. demarkieren Sie die gewünschten Optionen.
    • Alternativ können Sie auch per Rechts-Klick auf einen freien Bereich der Werkzeugleisten oder auf die Titelleiste des Inspekteurs klicken, um per Kontextmenü die entsprechenden Optionen an- bzw. abzuwählen. (Anmerkung: Über diesen Weg lassen sich ebenfalls die Zeitleiste, das Werkzeug zum Partiturvergleich, die Klaviatur und weitere Panels ein- und ausblenden).
    Werkzeugleisten einrichten
    • Wählen Sie AnsichtWerkzeugleisten und klicken Sie auf "Werkzeugleisten einrichten..."

      customise_toolbars_en.png

    Das sich öffnende Dialogfenster zeigt links die anzupassenden Werkzeugleisten, die aktuell sichtbaren Werkzeuge der ausgewählten Werkzeugleiste in der Mitte und die hinzufügbaren Werkzeuge auf der rechten Seite. Nach Auswahl einer Werkzeugleiste auf der linken Seite, können Sie folgende Aktionen ausführen:

    • Werkzeug entfernen: Wählen Sie ein Werkzeug aus der mittleren Spalte und drücken Sie auf um das Werkzeug aus der Werkzeugleiste zu entfernen.
    • Werkzeug hinzufügen: Wählen Sie ein Werkzeug aus der rechten Spalte und drücken Sie auf um das Werkzeug zur Werkzeugleiste hinzuzufügen.
    • Werkzeug verschieben: Wählen Sie ein Werkzeug aus der mittleren Spalte aus und verschieben Sie es Druck auf die Tasten und .

    Arbeitsplätze

    Wählen Sie diesen Punkt um einen eigenen Arbeitsplatz einzurichten oder einen bestehenden Arbeitsplatz anzupassen.

    Statuszeile anzeigen

    Die Statuszeile, im unteren Bereich des Fensters, gibt Informationen über das aktuell ausgewählte Element und kann über das Ansicht-Menü ein- und ausgeblendet werden.

    Anzeige aufteilen

    Die Displayanzeige kann aufgeteilt werden, um zwei Dokumente gleichzeitig, oder zwei Abschnitte des selben Dokumentes anzeigen zu können. Sie können das anzuzeigende Dokument pro Teilfenster per Reiter auswählen. Die Trennung zwischen den beiden Teilfenstern lässt sich verschieben, um die Größe der Bereiche anzupassen. Folgende Anzeigemodi stehen zur Verfügung:

    • Dokumente nebeneinander: Teilt das Fenster vertikal in zwei Partituransichten.
    • Dokumente übereinander: Teilt das Fenster horizontal in zwei Partituransichten.

    split_display.png

    Anzeige-Optionen

    Dieser Bereich erlaubt das Ein- und Ausblenden von verschiedenen nicht-druckbaren Elementen:

    • Unsichtbares anzeigen: Ein-/Ausblenden von unsichtbaren Elementen. Falls diese Option aktiv ist, werden unsichtbare Elemente im Partitur-Fenster hell grau dargestellt.
    • Nichtdruckbares anzeigen: Ein-/Ausblenden von Umbrüchen- und Platzhalter-Symbolen.
    • Rahmen anzeigen: Ein-/Ausblenden von Rahmen-Umrissen.
    • Seitenränder anzeigen: Ein-Ausblenden von Seitenrändern.

    Irreguläre Takte markieren

    Eine blauer Strich im rechten oberen Bereich eines Taktes weist Sie darauf hin, dass die Dauer des Taktes von der eingestellten Taktart abweicht.

    Ganzer Bildschirm

    Der Vollbildmodus erweitert MuseScore auf den gesamten Bildschirm, um somit mehr Inhalt darstellen zu können.

    Seitenansicht/Kontinuierliche Ansicht

    Sie können zwischen unterschiedlichen Ansichten der Partitur mittels der Auswahlliste im Werkzeugleisten-Bereich wählen.

    Anzeige-Modi

    Zum Scrollen der Partitur:

    • Vertikal: Bewegen Sie das Mausrad hoch oder runter.
    • Horizontal: Drücken Sie Shift und bewegen Sie das Mausrad hoch oder runter.

    Seitenansicht

    In der Seitenansicht wird die Partitur wie im Ausdruck oder PDF- bzw. Bild-Export dargestellt. Die Anzeige wird auf mehrere Seiten mit entsprechenden Seitenrändern umgebrochen. MuseScore fügt automatisch System- und Seiten-Umbrüche entsprechend der Einstellungen unter Seiteneinstellungen und Formatierung: Stil ein. Zusätzlich können Sie eigene System-, Seiten- und Abschnitts-Umbrüche einfügen.

    Siehe Einstellungen: Oberfläche, um zwischen horizontalem und vertikalem Seitendurchlauf zu wählen.

    Kontinuierliche Ansicht

    In der kontinuierlichen Ansicht wird die Partitur als ein durchgehendes System angezeigt. Auch wenn der Anfangspunkt nicht sichtbar ist, werden Taktnummer, Instrumentennamen, Notenschlüssel, Taktart und Tonart immer auf der linken Seite des Fensters angezeigt.

    Anmerkung: Da dieses Layout einfacher ist, ist die Anzeige durch MuseScore gegebenenfalls schneller als in der Seitenansicht.

    Einzelne Seite

    Im Anzeigemodus "Einzelne Seite" wird die Partitur als einzelne Seite mit unbegrenzter Seitenhöhe, jedoch ohne Seitenrändern, dargestellt. System-Umbrüche werden automatisch entsprechend der Einstellungen unter Seiteneinstellungen und Formatierung: Stil eingefügt. Zusätzlich können Sie eigene System- und Abschnitts-Umbrüche einfügen.

    Seitenpanel

    Der Arbeitsplatz, Inspekteur und Auswahlfilter wird übersichtlich auf der linken und rechten Seite des Partitur-Fensters als Seitenpanel angezeigt. Um ein Seitenpanel loszulösen können folgende Methoden verwendet werden:

    • Ziehen des Panels;
    • Klick auf den Doppelpfeil im oberen Bereich des Panels;
    • Doppelklick auf den Titel im oberen Bereich des Panels.

    Verwenden Sie folgende Methoden um ein Seitenpanel wieder anzubinden:

    • Ziehen Sie ein Panel zum oberen oder unteren Bereich eines bestehenden Seitenpanels um diese vertikal über- oder untereinander anzuordnen.
    • Ziehen Sie ein Panel in die Mitte eines bestehenden Panels um dieses zu überlagern. Beide Seitenpanel können dann über Reiter ausgewählt werden.

    Alternativ können Sie durch einen Doppelklick auf die Titelleiste eines Panels dieses wieder in die zuvor angedockte Position zurücksetzen.

    Verschiedene Tastenbefehle stehen zur Verfügung um Ihnen die Navigation der Partitur zu erleichtern. Diese werden unter Tastenbefehle: Navigation aufgeführt.

    Der Navigator ist ein optionales Panel das eine Seitenvorschau der Partitur im unteren oder rechten Bereich des Dokumenten-Fensters anzeigt.

    • Um den Navigator ein- oder auszublenden, wählen Sie AnsichtNavigator oder verwenden Sie ein benutzerdefiniertes Tastenkürzel

    Navigator

    Der Navigator erscheint im unteren Bereich des Dokumenten-Fensters, falls horizontaler Seitendurchlauf aktiviert ist. Bei vertikalem Seitendurchlauf wird der Navigator auf der rechten Seite angezeigt (siehe Einstellungen: Oberfläche).

    Der blaue Rahmen zeigt den aktuell in der Dokumentenansicht sichtbaren Bereich des Dokumentenfensters. Ziehen Sie diese Rahmen oder klicken Sie direkt auf einen Bereich im Navigator um diesen Teil des Dokumentes anzuzeigen.

    Zeitleiste

    Die Zeitleiste zeigte eine detaillierte Zusammenfassung der Partitur mit weiteren Möglichkeiten zur Navigation.

    • Zum Anzeigen der Zeitleiste, drücken Sie F12 oder wählen Sie AnsichtZeitleiste aus dem Menü.

    Für Details, siehe Zeitleiste.

    Suchen

    Die Suchen-Funktion erlaubt Ihnen schnellen Zugriff auf bestimmte Takte, Übungsmarken oder Seiten der Partitur:

    1. Drücken Sie Strg+F (Mac: Cmd+F) oder wählen Sie BearbeitenSuchen aus dem Menü. Hierdurch öffnet sich die Suchen-Zeile (oder Gehe zu-Zeile) im unteren Bereich des Arbeitsplatzes.
    2. Nutzen Sie eine der folgenden Funktionen:

      • Gehe zu einem Takt: Geben Sie die Takt-Nummer ein. Die Takt-Nummer ist dabei unabhängig von einem Auftakt, Abschnittsumbrüchen oder manuellen Anpassungen der Taktnummer und beginnt bei 1.
      • Gehe zu einer Seite: Geben Sie die Seitennummer im Format pXX an, wobei XX der Seitenzahl entspricht. Das Kürzel "p" kommt vom englischen Wort "page".
      • Gehe zu einer Übungsmarke (Zahl): Geben Sie die Nummer der Übungsmarke im Format rXX an, wobei XX der Name der Übungsmarke ist. Das Kürzel "r" kommt vom englischen Begriff "rehearsel mark".
      • Gehe zu einer Übungsmarke (Buchstabe): Geben Sie den Namen der Übungsmarke ein.

      Anmerkung: Es wird empfohlen bei der Benennung von Übungsmarken die Einzelbuchstaben "R", "r", "P", "p", sowie einen dieser Buchstaben zusammen mit einer Zahl (z.B. "R1" oder "p3") zu vermeiden, da dies den Such-Algorithmus beeinflussen kann.

    Siehe auch

    Do you still have an unanswered question? Please log in first to post your question.